29.02.2012: Bund stärkt ländlichen Raum
Fuchtel: Breitband-Versorgung muss weiter vorankommen / Novellierung des Telekommunikationsgesetzes jetzt umsetzen

Calw / Freudenstadt. Der ländliche Raum und damit auch der Nordschwarzwald wird nach Ansicht des Parlamentarischen Staatssekretärs Hans-Joachim Fuchtel von der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) wesentlich profitieren können. Der Bundestagesabgeordnete hat sich wiederholt für eine Stärkung des ländlichen Raums bei der Breitbandversorgung eingesetzt (Wir berichteten). Deshalb brachte er sowohl betroffene Kommunen als auch die Versorgungsunternehmen bei zentralen Veranstaltungen an einen Tisch, um die Aufgabe in seinem Wahlkreis Calw/Freudenstadt offensiv anzugehen.  [mehr...]

28.02.2012: Kneipp-Kur von innen
Aus der Sprechstunde von Hans-Joachim Fuchtel / Wer fragt, der führt

Horb / Herrenberg. Die Sprechstunde von Hans-Joachim Fuchtel ist stets ein Ort der Vielfalt. Für den Politiker gilt: Hier können auch völlig unkonventionelle Ideen vorgetragen werden. Und sie werden nach dem Motto geprüft: äWer fragt, der führtô. So kam dieses Mal Johann Walker, Allgemeinarzt in Herrenberg und Vorsitzender des Bundesverbandes der Colon-Hydro-Therapeuten ins Horber Rathaus. Die Gruppe sucht nach mehr Möglichkeiten zur klinischen Erprobung des Therapieangebotes.  [mehr...]

23.02.2012: Gratulation vor 2000 Gästen
Geburtstagsgrüße von der Ministerin für Staatssekretär Fuchtel in Fellbach / Auch Sulzer CDU auf der Bühne

Fellbach. Die öffentliche Bühne wählte die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Ursula von der Leyen, am Aschermittwoch in Fellbach, um ihrem Parlamentarischen Staatssekretär vor über 2000 Gästen offiziell zu seinem 60. Geburtstag zu gratulieren. \"Gott sei Dank rief keiner nach einer Runde auf meine Kosten\", kommentierte der Schwabe Hans-Joachim Fuchtel später.  [mehr...]

23.02.2012: Neue Kundennähe angesagt
Staatssekretär Fuchtel Hauptredner beim 34. Politischen Aschermittwoch / Volle Halle in Tailfingen / Klare Abgrenzung nach links und rechts

Gäufelden-Tailfingen. Der Aschermittwoch gilt gemeinhin als Tag der politischen Abrechnung. Der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel fand bei seiner Rede in Tailfingen zwar auch deutliche Worte für die Opposition in Berlin und die grün-rote Landesregierung in Stuttgart, gleichwohl nutzte er seine Stunde in der vollbesetzten Bürgerhalle vor allem zur Ermutigung: ôDie Koalition ist besser als ihr Ruf. Nicht umsonst ist Deutschland unter Kanzlerin Angela Merkel wieder zur wirtschaftsstärksten Kraft in Europa aufgestiegen.ô [mehr...]

23.02.2012: GirlsĹDay beim Abgeordneten
Schülerinnen aus dem Nordschwarzwald erhalten Praktikum / Jetzt bewerben

Calw / Freudenstadt. Auch in diesem Jahr haben Mädchen aus den Landkreisen Calw und Freudenstadt wieder die Chance, ein Praktikum im Berliner oder Altensteiger Abgeordnetenbüro von Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel zu absolvieren. Für den Zukunftstag am Donnerstag, 26. April, können sich Schülerinnen jetzt bewerben.  [mehr...]

22.02.2012: DRV-Präsident bei Börlind
Dr. Rische und Direktor Seiter informieren sich auf Einladung von Staatssekretär Fuchtel über Naturkosmetik

Calw-Altburg. Über die Herstellung von Naturkosmetik im Landkreis Calw informieren sich Dr. Herbert Rische, Präsident der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund, und Hubert Seiter, Erster Direktor der Rentenversicherung (RV) Baden-Württemberg, am Montag, 27. Februar, bei der Firma Börlind.  [mehr...]

20.02.2012: Vis-Ó-vis mit dem Rentenchef
Präsident Dr. Rische und Direktor Seiter diskutieren zum 6. Mal exklusiv mit Vertretern der Reha-Kliniken

Freudenstadt-Lauterbad / Region Nordschwarzwald. Seit über fünf Jahren profitieren beide Seiten davon. Vor allem die Träger der Reha-Kliniken im Nordschwarzwald wissen die Initiative des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel zu schätzen. Wo sonst haben sie Gelegenheit, sich vis-Ó-vis mit dem ranghöchsten Rentenchef Deutschlands auszutauschen. Neben dem Präsidenten Dr. Herbert Rische aus Berlin (Deutsche Rentenversicherung) hat auch wieder Hubert Seiter, 1. Direktor der Rentenversicherung Baden-Württemberg, für die 6. Lauterbader Runde zugesagt. [mehr...]

17.02.2012: Die Welt der Logistik und der Politik
Geschäftsführer Horst Schuon und Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel im Dialog mit der Frauen Union

Haiterbach / Waldachtal. Im Nordschwarzwald gibt es nur wenige Städte, wo die Zahl der Berufseinpendler auffallend hoch ist. Ein solches Beispiel ist Haiterbach. Dank vorausschauender Gewerbeplanung wurde ein gutes Arbeitsplatzangebot geschaffen, lobte Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel im Rahmen einer Veranstaltung bei der Firma schuon logistik die Kommunalpolitik. Der Politiker nahm sich über zwei Stunden Zeit, um mit der Frauen Union des Kreises Calw über regionale Themen und aktuelle Fragen der Bundespolitik zu diskutieren.  [mehr...]

15.02.2012: Miteinander fängt in der Dienststelle an
Staatssekretär Fuchtel macht Migranten Mut zur Bewerbung / Initiative der Bundesregierung soll im Nordschwarzwald greifen

Calw / Freudenstadt. Auch jene Bürger, die ihre Wurzeln ursprünglich außerhalb Deutschlands haben, sollten nach Ansicht des Parlamentarischen Staatssekretärs Hans-Joachim Fuchtel im öffentlichen Dienst präsent sein. Vor allem junge Menschen müsse man gezielt für diese Aufgabenbereiche begeistern. Deshalb macht der Bundestagsabgeordnete Migranten im Nordschwarzwald Mut, sich um Stellen und Ausbildungsplätze im öffentlichen Dienst zu bewerben.  [mehr...]

09.02.2012: Bigband-Sound für griechische Inseln
Staatssekretär Fuchtel sieht Kepler-Schüler als Botschafter deutscher Musikkultur / Christoph Ruetz bietet Engagement an

Freudenstadt. Junger, frischer Bigband-Sound aus Freudenstadt soll bald schon Menschen auf dem Balkan erfreuen. Als musikalische Botschafter könnten Schülerinnen und Schüler des Kepler-Gymnasiums dafür auserkoren werden, eine der nächsten deutschen Delegationen auf die griechischen Inseln zu begleiten. Von der Qualität der Musiker hat Christoph Ruetz den Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel bereits überzeugt.  [mehr...]

07.02.2012: Radeln für muskelkranke Kinder
Drei Polizisten starten äaktion benni & coô im Nordschwarzwald / Staatssekretär Fuchtel unterstützt Projekt

Bad Wildbad / Neuweiler / Baiersbronn / Seewald / Pforzheim / Karlsruhe. Ihre Hoffnung ist, dass die Forschung Fortschritte macht. Denn bislang gilt \\\\\\\\\\\\\\\"Duchenne Muskeldystrophieô als unheilbar. Von dieser Erbkrankheit ist etwa jeder 3500. neugeborene Junge betroffen. Möglichst viele Spendengelder für die Forschungsarbeit wollen drei Beamte des Polizeipostens Bad Wildbad mit ihrer Radtour Anfang Oktober 2012 sammeln. Dafür haben sich die Polizisten aus Baiersbronn, Seewald und Neuweiler prominente Unterstützung ins Boot geholt: Der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel wird sein Wissen und seine Kontakte einbringen.  [mehr...]

03.02.2012: Stärkere Vernetzung mit Unternehmen
Neue Klinikmanagerin Martina Zimmerlin sucht auch Kontakt zu Betriebsärzten / Gespräch mit Staatssekretär Fuchtel / Einladung zur Lauterbader Runde Ende Februar

Schömberg / Freudenstadt. Eine stärkere Vernetzung mit den Unternehmen und Betriebsärzten der Region Nordschwarzwald strebt die neue Verwaltungschefin der Celenus Klinik Schömberg an. Das sagte Martina Zimmerlin im Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel. Die Wiedereingliederung psychosomatisch erkrankter Menschen am Arbeitsplatz gestalte sich zunehmend schwieriger, betonte die Klinikmanagerin, vor allem bei Fachkräften.  [mehr...]

01.02.2012: Solarprojekt für Mauretanien
Helfende Hände tragen zu positiver Entwicklung bei / Hilfe zur Selbsthilfe

Calw / Freudenstadt / Berlin. Mauretanien erhält Zugang zu einem Solarenergieprojekt, das von der Bundesrepublik Deutschland gefördert wird. Dazu haben die Aktivitäten der äHelfende Händeô aus dem Nordschwarzwald beigetragen, die in den letzten Jahren schon des Öfteren der notleidenden Bevölkerung des armen afrikanischen Staates vor allem durch Ärztekonvois und in jüngerer Zeit durch Weiterbildung mauretanischer Ärzte geholfen haben. Insbesondere der aus Nagold stammende Dr.-Ing. Rudolf Henne hat als langjährig an der Universität Stuttgart tätiger Wissenschaftler großen Anteil am erfolgreichen Kontakt.  [mehr...]