04.05.2017

Die Menschen im Wahlkampf erreichen

Bundestagswahl 2017: CDU bereitet sich mit zweitägiger Konferenz auf große Herausforderung vor / Ideenfindung auf breiter Basis

Calw / Freudenstadt: Von einer breiten Parteibasis wird der Bundestagswahlkampf der CDU im Nordschwarzwald getragen werden. Deshalb treffen sich die Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Kandidaten Hans-Joachim Fuchtel am 12. und 13. Mai zu einer Wahlkampf-Konferenz mitten im Wahlkreis.

 „Es ist unser Ziel, umfassend vor Ort mit den Menschen in Kontakt zu treten“, betont der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete, „sowohl in der persönlichen Begegnung als auch in der medialen Kommunikation.“ Um sich fit für diese Herausforderung zu machen, treffen sich CDU-Mitglieder und Interessierte im DEKRA Congresshotel Wart. Start der Veranstaltung ist am Freitag, 12. Mai, um 18 Uhr. Das Ende wird am Samstag, 13. Mai, um die Mittagszeit sein.

In dieser Konferenz werden konkret Themen, Veranstaltungen und Aktionen im Vorfeld der Bundestagswahl am 24. September geplant. Aus der Berliner Parteizentrale wird ein Kampagnenreferent teilnehmen. „Wir freuen uns auf ausführliche Beratungen, bei der sich jeder einbringen kann“, sagt Hans-Joachim Fuchtel. Denn „die CDU muss auf breiter Basis und über viele Kommunikationswege mit ihren Werten Haltung zeigen“. Keinesfalls wolle man den öffentlichen Diskurs Parteien überlassen, „die vorgeben, die komplexen Fragen unserer Zeit mit einfacher Polemik lösen zu können.“

Gerade dafür sei es besonders wichtig, dass möglichst viele Mitglieder und Interessierte ihre Kompetenzen und ihre Ideen in diesen Wahlkampf einbringen. Aufgrund ihrer breiten Präsenz in allen Gebieten des Wahlkreises und der Verankerung in den gesellschaftlichen Gruppen seien beste Grundlagen für eine gute Wahlkampf-Gestaltung zu erwarten. Noch nie sei es seit Gründung der Bundesrepublik so wichtig gewesen, bei einer Wahl die Populisten – egal welcher Couleur – mit Sachargumenten zu entlarven, betonen die beiden Kreisvorsitzenden der CDU, Norbert Beck (Freudenstadt) und Thomas Blenke (Calw).  Auch gehe es darum, Fake-News zu erkennen und mit Fakten zu widerlegen.

Die Konferenz soll eine Veranstaltung der Generationen werden. Mit am Tisch sitzen deshalb Vertreter aller CDU-nahen Gruppierungen, von der Jungen Union, über Frauen Union, Seniorenunion, Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) sowie Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) bis zur Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV).

Rückfragen und Anmeldungen für die Wahlkreis-Konferenz können ab sofort an die CDU-Kreisgeschäftsstellen in Freudenstadt unter Telefon 07441-81348 oder E-Mail:info@cdu-fds.de sowie in Calw unter Telefon 07053-6032 oder E-Mail:info@cdu-cw.de gerichtet werden.

[Druckversion]