18.07.2017

Schrittmacher für gesunde Seen

Erfindung: Rainer Wirth stellt Staatssekretär Fuchtel Regenerationsanlagen für heimische Gewässer vor

Freudenstadt: „Viele Fische könnten nicht nur länger leben“, ist Rainer Wirth überzeugt, „sondern sie würden sogar besser schmecken.“ Deshalb hat der Freudenstädter Unternehmer dem CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel seine selbst entwickelten Regenerationsanlagen für heimische Gewässer vorgestellt. 

„aquamotec“ nennt Wirth das Produkt seiner Firma EKS-Anlagenbau in Freudenstadt, das seit über zehn Jahren im Einsatz ist und für das der Unternehmer sogar einen Innovationspreis erhalten hat. Doch während in Hessen die Finanzierbarkeit durch Zuschüsse über die Fischereiförderrichtlinie (FFR) verbessert wird, ist das in Baden-Württemberg und anderen Bundesländern bislang nicht möglich. „Dem Erfolg des Schrittmachers zur ökologischen Gesundung würde eine kommunale oder landespolitische Förderung gut tun“, betonte Wirth.

Dabei sei „aquamotec“ nachweislich nach so vielen Jahren der Garant für eine stetig hohe Wasserqualität sowie eine gesunde Fauna und Flora, wie zahlreiche Referenzen und Rückmeldungen zeigten. Das System sei an nahezu 100 Standorten deutschlandweit und im angrenzenden Ausland erfolgreich im Einsatz.

Bei „aquamotec“ handelt es sich um ein mechanisches Zirkulationssystem, das vollkommen autark mit Sonnenenergie oder konventionell mit Netzstrom das ganze Jahre über betrieben werden kann. In Folge des ständigen Sauerstoffeintrags zum Seegrund bleibt die Wasserqualität konstant hoch, und die Unterhaltungskosten für die Gewässer werden deutlich reduziert. Je nach Gewässergröße variieren die Ausgaben für die Regenerationsanlagen, beginnend bei 10.000 Euro.

„Mir geht es darum, den Weg zu ebnen“, wandte sich der Unternehmer an den Parlamentarier, der in seinen Sprechstunden immer wieder von Bürgerinnen und Bürgern aus seinem Wahlkreis Calw/Freudenstadt mit hochinteressanten, aber auch bahnbrechenden Erfindungen konfrontiert wird. Auch in diesem Fall traf Rainer Wirth auf einen aufmerksam zuhörenden Politiker, der versprach, sich der Sache anzunehmen. In seinen Augen sollte „der Schutz von Tieren und Gewässern eine hohe Priorität haben“, betonte Hans-Joachim Fuchtel.

 

fuaqua

 

Schrittmacher für gesunde Gewässer: der Freudenstädter Unternehmer Rainer Wirth erklärt dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (rechts) seine Erfindung. 

[Druckversion]