05.09.2017

Mit Herzblut für die Dorfgastronomie

Treffpunkt Landgasthof: Dettingens „Adler“ steht im Mittelpunkt / Fuchtel: Wichtiger Bestandteil des örtlichen Lebens

Horb-Dettingen: Der „Adler“ in Dettingen hat eine 250-jährige Familientradition. Welche Bedeutung der Gasthof für die Ortsgeschichte hat, wird Karl-Josef Sickler am Sonntag, 10. September, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Landgasthof“ schildern. 

 „Landgasthöfe sind Orte der Geselligkeit, Kommunikation und der regionalen Küche“, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel, der ab 18.30 Uhr jedermann in den „Adler“ einlädt. Er möchte mit seiner Veranstaltungsreihe Zeichen setzen, sensibilisieren und neue Ideen in die Dorfgastronomie einbringen. „Denn schon viel zu viele unserer traditionsreichen Gasthäuser sind verschwunden“, sagt der Parlamentarische Staatsekretär, „das waren früher wichtige Bestandteile des örtlichen Lebens. Das darf nicht sang- und klanglos so weitergehen.“

Dabei hat er sich mit dem „Adler“ bewusst ein positives Beispiel dafür ausgesucht, dass Dorfgastronomie auch heute noch lebendig erhalten werden kann. Sigrid Hellstern und Michael Brawand führen den Gasthof, der 1757 eröffnet worden ist, bereits in der elften Generation mit gutbürgerlichen Spezialitäten und leckeren Dessertvarianten, aber auch mit interessanten Events Gäste anlockt. .  

„Das ist ein Beispiel, dass man sich mit Herzblut durchaus auch in kleineren Orten ein Stammpublikum schaffen kann“, sagt Fuchtel. Beim „Treffpunkt Landgasthof“ möchte er das Anliegen in den Mittelpunkt stellen: Heimat leben, Herkunft und Zukunft beleuchten, aber auch die Initiative gegen Gleichgültigkeit ergreifen. Darüber soll genauso gesprochen werden wie über schnelles Internet, Elektro-Mobilität oder Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum.

Seinen Wahlkampf verbindet der CDU-Politiker seit jeher mit einer Zielsetzung für die Zeit nach der Wahl. Ein guter Wahlkampf muss in Fuchtels Augen „einen Mehrwert haben, dann lohnt sich der Einsatz doppelt!“ Mit diesem Gedankengerüst wendet sich die CDU auch an die Bürgerinnen und Bürger: Ideen sind gefragt und die Bereitschaft zum Mitmachen. Exemplarisch wirken 17 Gasthäuser mit. An der Veranstaltung kann jeder teilnehmen.[Druckversion]