05.09.2017

Urige Hausmusik in der Alten Tränke

Treffpunkt Landgasthof: Historie steht im Mittelpunkt / Fuchtel: Wichtiger Bestandteil des örtlichen Lebens

Bad Rippoldsau-Schapbach: Urige Hausmusik und Geschichten in Wort, Bild und Schrift über die Alte Tränke begleiten den „Treffpunkt Landgasthof“ für jedermann am Mittwoch, 13. September, ab 19.30 Uhr in der Vesperstube des Schmidbauernhofs von Bad Rippoldsau-Schapbach.  

Stefan und Sabine Schmid, die in den 1990-er Jahren die leer stehenden Viehstallungen zu rustikalen Gasträumen umgebaut haben, können nicht nur auf das Geleistete, sondern auch auf eine sehr lange Tradition stolz sein. Denn wohl selten blickt ein Schwarzwaldhof auf über 440 Jahre Familiengeschichte zurück.

„Die Mischung aus rustikalem Ambiente und modernem, gastfreundlichem Service sind fester Bestandteil der gelebten Philosophie“, weiß denn auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel, der seine Veranstaltung bewusst auf den Schmidtbauernhof gelegt hat. „Hier haben wir ein hervorragendes Positivbeispiel dafür gefunden, wie man mit Schwarzwälder Gastlichkeit seine Gäste verwöhnt“, sagt der Parlamentarische Staatssekretär, der in seinem Wahlkreis eine Initiative zum Erhalt der Landgasthöfe gestartet hat.

 „Landgasthöfe sind Orte der Geselligkeit, Kommunikation und der regionalen Küche“, sagt der Parlamentarier, „die es zu erhalten gilt.“ Deshalb möchte er Zeichen setzen, sensibilisieren und neue Ideen in die Dorfgastronomie einbringen. „Denn schon viel zu viele unserer traditionsreichen Gasthäuser sind verschwunden“, sagt er, „das darf nicht sang- und klanglos so weitergehen.“ Darüber soll genauso gesprochen werden wie über schnelles Internet, Elektro-Mobilität oder Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum.

Ein guter Wahlkampf muss in Fuchtels Augen „einen Mehrwert haben, dann lohnt sich der Einsatz doppelt!“ Mit diesem Gedankengerüst wendet sich die CDU auch an die Bürgerinnen und Bürger: Ideen sind gefragt und die Bereitschaft zum Mitmachen.[Druckversion]