06.09.2017

CDU im Kreis vor dem Endspurt

Wahlkampf: Programm mit vier Säulen / Fuchtel: Alle Interessen abgedeckt / Intensiver Tür-zu-Tür-Wahlkampf

Freudenstadt / Glatten: Bei einem Treffen mit dem Kandidaten Hans-Joachim Fuchtel rüstete sich der Vorstand des CDU-Kreisverbandes im „Schwanen“ in Glatten für den Endspurt zur Bundestagswahl am 24. September. 

Die Christdemokraten sehen sich dank gutem Programm, das aus vier Säulen besteht, bestens aufgestellt. „Darin sind alle unsere Interessen und die unserer Wähler hervorragend abgedeckt“, gibt sich der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel zuversichtlich. Der Bogen spannt sich von Veranstaltungen für jedermann, über Treffen mit Unternehmern und Handwerkern bis zu speziellen Familienangeboten.  

Statt allzu vieler Prospekte konzentriert sich die CDU im Wahlkreis Calw/Freudenstadt lieber auf konkrete Sachpolitik durch das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Deshalb stehen im Mittelpunkt aller Aktivitäten drei Veranstaltungsreihen.

Unter dem Titel "Zur Sache konkret" beziehen prominente Politiker Stellung zu aktuellen und sachpolitischen Themen der Zeit. Dank seines bundesweit hohen Bekanntheitsgrades konnten sowohl eine ganze Reihe Mitglieder des Bundestags als auch bekannte Gesichter aus den Bundesländern für einen Auftritt im Wahlkreis Calw/Freudenstadt gewonnen werden. Gesellige und kleinere Veranstaltungen organisiert die Partei im Rahmen des "CDU-Sommer“.

Der "Treffpunkt Landgasthof" hat sich als Volltreffer entpuppt. „Die CDU ist die einzige Partei, die in diesem Wahlkampf auf diese Weise raus in die breite Bevölkerung geht“, freut sich der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel über die breite Resonanz auf seine Idee zur Erhaltung der Landgasthöfe. Am Ende soll nach der Wahl eine Aufarbeitung der Erfahrungen stehen, damit die Veranstaltungsreihe einen Mehrwert hat und in konkrete Maßnahmen münden kann – analog zur Gründung des Vereins der Bauwagenfreunde in 2013 und zur Gründung der Initiative IBO Burnout in 2013.

Sehr intensiv haben sich die CDU-Mitglieder im Kreis auf den Tür-zu-Tür-Wahlkampf vorbereitet, für den sich Hans-Joachim Fuchtel auch persönlich stark engagiert. Ziel ist, die Bürgerinnen und Bürger zu den einzelnen Veranstaltungen einzuladen und auf jeden Fall zur Stimmenabgabe zu bewegen, um nicht den Populisten das Feld zu überlassen.

Bei der Plakatierung gibt sich die CDU im Übrigen eher zurückhaltend. Als besonderes Motiv wurde neben den Plakaten mit dem Konterfei des Kandidaten für die großflächige Präsentation die reale Situation einer Begegnung von Hans-Joachim Fuchtel mit Angela Merkel ausgewählt. 

 

fuvorstand

 

In den Wahlkampf-Endspurt starteten die CDU-Kreisvorstandsmitglieder mit ihrem Kandidaten Hans-Joachim Fuchtel (Dritter von links). 

[Druckversion]