11.09.2017

Mit Herzblut für die Dorfgastronomie

Treffpunkt Landgasthof: Ebhausens „Löwen“ steht im Mittelpunkt / Fuchtel: Wichtiger Bestandteil des örtlichen Lebens

Mit Herzblut für die Dorfgastronomie

Ebhausen. Der „Löwen“ steht am Dienstag, 12. September, ab 18 Uhr im Mittelpunkt des „Treffpunkt Landgasthof“. Kurt Schmid wird die Klosterhistorie des Gasthofs schildern. Werner Majer sorgt für die Unterhaltungsmusik. Die Veranstaltung ist öffentlich.

 „Landgasthöfe sind Orte der Geselligkeit, Kommunikation und der regionalen Küche“, sagt der Initiator der Veranstaltungsreihe zur Erhaltung der Dorfgastronomie, der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel. Er möchte Zeichen setzen, sensibilisieren und neue Ideen einbringen. „Denn schon viel zu viele unserer traditionsreichen Gasthäuser sind verschwunden“, sagt der Parlamentarische Staatsekretär, „das waren früher wichtige Bestandteile des örtlichen Lebens. Das darf nicht sang- und klanglos so weitergehen.“

Beim „Treffpunkt Landgasthof“ soll das Anliegen im Mittelpunkt stehen: Heimat leben, Herkunft und Zukunft beleuchten, aber auch die Initiative gegen Gleichgültigkeit ergreifen. Darüber soll genauso gesprochen werden wie über schnelles Internet, Elektro-Mobilität oder Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum.

Seinen Wahlkampf verbindet der CDU-Politiker seit jeher mit einer Zielsetzung für die Zeit nach der Wahl. Ein guter Wahlkampf muss in Fuchtels Augen „einen Mehrwert haben, dann lohnt sich der Einsatz doppelt!“ Mit diesem Gedankengerüst wendet sich die CDU auch an die Bürgerinnen und Bürger: Ideen sind gefragt und die Bereitschaft zum Mitmachen. 

[Druckversion]