12.09.2017

Horb kommt zurück nach Horb

Abgeordnetenbesuch: CDU-Politikerin stellt sich Fragen der Jungen Union / Auf Fuchtels Vermittlung im Nordschwarzwald

Margaret HorbMargaret Horb diskutiert mit Mitgliedern der Jungen Union und ihren Gästen am Freitag im Café „Kipp“ in Horb. Foto: CDU

Horb. Schon einmal war Margaret Horb als Bundestagsabgeordnete in jener Stadt zu Gast, die ihren Namen trägt. Jetzt kommt die CDU-Politikerin erneut nach Horb, um diesmal am Freitag, 15. September, mit der Jungen Union über das Thema „Kommunen und Steuern – Herausforderungen gemeinsam gestalten“ öffentlich zu diskutieren.

Auch diesmal hat ihr Fraktionskollege Hans-Joachim Fuchtel, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Calw/Freudenstadt, den Besuch der Diplom-Finanzwirtin (FH) aus Nordbaden vermittelt. Der Nachmittag startet bereits um 14 Uhr. Treffpunkt ist das Rathaus am Marktplatz zu einer kleinen Runde durch die historische Altstadt. Der politische Austausch im Café Kipp beginnt dann um 14.45 Uhr.

Die Abgeordnete aus Osterburken ist im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages für die Themen Steuervereinfachung, Modernisierung, IT, Insolvenzrecht, Bürokratieentlastung, Neuorganisation des Zolls, Geldwäsche, Terrorfinanzierung und Kirchensteuer zuständig. Nach ihrem Studium hatte Margaret Horb in der Finanzverwaltung Baden-Württemberg sowie in den Finanzämtern Calw, Heidelberg, Mosbach und Walldürn gearbeitet. Bis zu ihrem Mandat im Deutschen Bundestag war Horb Beauftragte für Chancengleichheit und Ansprechpartnerin für das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) beim Finanzamt Mosbach.

[Druckversion]