19.12.2011

Über Politikeralltag diskutiert

Staatssekretär Fuchtel traf sich mit Gästen aus dem Nordschwarzwald im Berliner Reichstagsgebäude

Über Politikeralltag diskutiert Für Gruppenfotos sehr beliebt: Reisende aus dem Nordschwarzwald mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (vordere Reihe Fünfter von links) in der Glaskuppel des Reichstagsgebäudes hoch über Berlin.

Der Politiker ließ es sich nicht nehmen, sich trotz seines gut gefüllten Terminkalenders als Parlamentarischer Staatssekretär mit der Gruppe im Reichstagsgebäude zu treffen. Hier diskutierte er mit den Bürgern aus seinem Wahlkreis über den politischen Alltag in Berlin und berichtete über seine Arbeit im Wahlkreis. Anschließend stieg Hans-Joachim Fuchtel mit den Teilnehmern noch dem Bundestag aufs Dach. Denn von der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes hat man einen wunderbaren Blick über das pulsierende Leben in der Hauptstadt, weshalb dieser Ort für Gruppenfotos besonders begehrt ist.

Beeindruckt waren die Reisenden von einer Führung durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin-Tiergarten, benannt nach dem Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Neben zwei an politischen Gesichtspunkten ausgerichteten Stadtrundfahrten besuchten die politisch Interessierten aus dem Nordschwarzwald außerdem den Plenarsaal des Bundestages, um sich über die Aufgaben und die Arbeiten des Parlaments informieren zu lassen, das Bundeskanzleramt und die Konrad-Adenauer-Stiftung.

Schließlich besuchten sie am dritten Tag Hans-Joachim Fuchtels Wirkungsstätte als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Auch das Informationsgespräch bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk für Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt gestaltete sich höchst interessant.

[Druckversion]