20.02.2012

Vis-Ó-vis mit dem Rentenchef

Präsident Dr. Rische und Direktor Seiter diskutieren zum 6. Mal exklusiv mit Vertretern der Reha-Kliniken

 

Vis-à-vis mit dem RentenchefDr. Herbert Rische, Präsident der Deutschen Rentenversicherung aus Berlin, nimmt am Sonntag, 26. Februar, auf Einladung von Staatssekretär Fuchtel, Landrat Rückert und Oberbürgermeister Oswald wieder an der 6. Lauterbader Runde in Freudenstadt teil.

Freudenstadt-Lauterbad / Region Nordschwarzwald. Seit über fünf Jahren profitieren beide Seiten davon. Vor allem die Träger der Reha-Kliniken im Nordschwarzwald wissen die Initiative des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel zu schätzen. Wo sonst haben sie Gelegenheit, sich vis-à-vis mit dem ranghöchsten Rentenchef Deutschlands auszutauschen. Neben dem Präsidenten Dr. Herbert Rische aus Berlin (Deutsche Rentenversicherung) hat auch wieder Hubert Seiter, 1. Direktor der Rentenversicherung Baden-Württemberg, für die 6. Lauterbader Runde zugesagt.

Obwohl die Veranstaltung in 2012 aus terminlichen Gründen auf den 26. Februar und damit etwas früher terminiert werden musste, ist die Nachfrage, eine Zusage für einen der begrenzten Teilnehmerplätze zu erhalten, wieder enorm. Kein Wunder, ist doch die Lauterbader Runde in der Fachwelt inzwischen ein Begriff. In Freudenstadt werden regelmäßig wichtige Reha-Themen auf höchstem Niveau diskutiert.

In diesem Jahr wurden die Gäste persönlich von Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, Landrat Dr. Klaus Michael Rückert und Oberbürgermeister Julian Oswald in das Waldhotel Zollernblick eingeladen. Für die drei Politiker ist die Zukunft der Reha-Einrichtungen vor allem deshalb ein wichtiges Thema, weil sie im Nordschwarzwald ein bedeutender Wirtschaftsfaktor sind und die Gesundheitsregion prägen.

Deutschlands ranghöchster Rentenchef ist von Anfang an bei der Lauterbader Runde in Freudenstadt dabei. Das freut den Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel in besonderem Maße, weil so die Verantwortlichen der Reha-Einrichtungen auch in  diesem Jahr wiederum die Gelegenheit haben, mit der Spitze der Sozialversicherungsträger offen und nachhaltig zu diskutieren. Dafür nehmen sich sowohl Rische als auch Seiter einen ganzen Abend lang ausgiebig Zeit. „Damit wird die Lauterbader Runde auch den Interessen der zahlreichen Arbeitnehmer in der Reha-Branche gerecht“, betont Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales.

[Druckversion]