23.02.2012

Gratulation vor 2000 Gästen

Geburtstagsgrüße von der Ministerin für Staatssekretär Fuchtel in Fellbach / Auch Sulzer CDU auf der Bühne

Gratulation vor 2000 Gästen Starke Vertretung aus der Region beim Aschermittwoch der CDU in Fellbach: in der Mitte Landesvorsitzender Thomas Strobl mit Ministerin Ursula von der Leyen (links) und ihrem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (rechts) sowie Mitgliedern der Sulzer CDU.


Fellbach. Die öffentliche Bühne wählte die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Ursula von der Leyen, am Aschermittwoch in Fellbach, um ihrem Parlamentarischen Staatssekretär vor über 2000 Gästen offiziell zu seinem 60. Geburtstag zu gratulieren. "Gott sei Dank rief keiner nach einer Runde auf meine Kosten", kommentierte der Schwabe Hans-Joachim Fuchtel später.

Gleich zu Beginn ihrer Rede kam Ursula von der Leyen auf ihren Staatssekretär zu sprechen, als sie ihm zu dessen runden Geburtstag gratulierte. Später spielte Fuchtel in der Rede der Bundesministerin nochmals eine Rolle. Wenn es ums Geld gehe, nehme sie immer Hans-Joachim Fuchtel zu den Gesprächen mit. Sie verweise dann immer darauf, dass sie einen schwäbischen Staatssekretär habe, und der sage immer: "Mir gäbet nix".

Das begeisterte Publikum, darunter auch eine Delegation der Sulzer CDU, verstand dies so, dass die Ministerin damit durchaus zum Ausdruck bringen wolle, schon erste Kenntnisse der schwäbischen Sprache zu beherrschen. Ein Besucher später stolz: "Schön, dass sich der schwäbische Einfluss bemerkbar macht." 

[Druckversion]