22.03.2012

deĺignis gehört zu besten Arbeitgebern

Staatssekretär Fuchtel gratuliert Claus J. Hartmann und Marko Jüttner persönlich in Berlin / Platz 1 bei den Kliniken

de’ignis gehört zu besten ArbeitgebernStaatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (links) gratulierte in Berlin Geschäftsführer Claus J. Hartmann und Verwaltungsleiter Marko Jüttner von der de’ignis-Fachklinik in Egenhausen zur Auszeichnung "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2012".

Egenhausen / Berlin. Die de’ignis-Fachklinik in Egenhausen zählt zu den 100 besten Arbeitgebern in Deutschland. Trotz seines vollen Terminkalenders ließ es sich der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel nicht nehmen, dem Unternehmen aus seinem Wahlkreis bei der Auszeichnung in Berlin zu gratulieren. Zugleich freute er sich mit Geschäftsführer Claus J. Hartmann und Verwaltungsleiter Marko Jüttner über den ersten Platz in der Kategorie „Kliniken“.

Im ersten Durchgang hatte das Great Place to Work® Institut die de’ignis-Fachklinik schon im Januar als bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen gekürt. Damit verbunden war eine Platzierung im branchenübergreifenden Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2012". Gemeinsam mit 100 weiteren Unternehmen aller Branchen, Regionen und Größen wurde das Unternehmen jetzt für seine besonderen Leistungen bei der Entwicklung vertrauensvoller Arbeitsbeziehungen und der Gestaltung attraktiver Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten gewürdigt.

Die de’ignis-Fachklinik hatte sich im letzten Jahr erstmals an der Ausschreibung beteiligt. Im Rahmen ihres Qualitätsmanagements ist ohnehin mindestens alle zwei Jahre eine Mitarbeiterbefragung erforderlich. Umso größer war die Freude über das sehr gute Ergebnis.

Zur Teilnahme am Wettbewerb gehört eine ausführliche Befragung der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Zusammenarbeit, Anerkennung, Bezahlung, berufliche Entwicklung und Gesundheit. Darüber hinaus wurde eine differenzierte Analyse unternehmensspezifischer Maßnahmen bei der Personal- und Führungsarbeit vorgenommen. Bundesweit beteiligten sich über 400 Unternehmen an den Benchmark-Untersuchungen zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur und stellten sich der unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work® Institut. Mehr als 100.000 Beschäftigte nahmen an den Befragungen teil.

"Die Auszeichnung steht für eine Arbeitsplatzkultur, die in besonderer Weise von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägt ist", sagte Frank Hauser, Leiter des Great Place to Work® Instituts Deutschland bei der Preisverleihung. "Vertrauensvolle Beziehungen am Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen sind der zentrale Schlüssel für die Motivation und Bindung qualifizierter Mitarbeiter sowie für den wirtschaftlichen Erfolg und die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen“, betonte Hauser.

Partner des Great Place to Work® Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber" sind die Universität Köln, das „Handelsblatt“, das „Personalmagazin“ sowie „Das Demographie Netzwerk“ (ddn). Unterstützt wird der Wettbewerb zudem von der Jobbörse StepStone.

[Druckversion]