30.04.2012

Beste Medienbeiträge gesucht

Bundestagsabgeordneter Fuchtel macht auf Journalistenpreis zu Erneuerbaren Energien aufmerksam

Calw / Freudenstadt. Energiepolitische Themen stehen im Blick der Öffentlichkeit. Mit dem Beschluss der Bundesregierung, die Energiewende voranzutreiben, war klar: Der Ausbau Erneuerbarer Energien muss weiter beschleunigt werden. Deshalb macht der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel, der in diesem Sommer zu einer weiteren Etappe seiner Energietour durch den Nordschwarzwald startet, auf einen mit 10.000 Euro dotierten Journalistenpreis aufmerksam. Auch Fernsehteams und Fotografen sind gefragt.

 

Die Energiewende biete in der Region Stoff für spannende Reportage, politische Hintergrundberichte und aufschlussreiche Features, betont der Parlamentarische Staatssekretär. Die Agentur für Erneuerbare Energien, gefördert durch die Bundesministerien für Umwelt und Landwirtschaft, zeichne die besten Beiträge, die zwischen dem 1. Mai 2011 und dem 30. April 2012 in deutschen Publikumsmedien veröffentlicht wurden, aus. Sie sollen die Rolle der Erneuerbaren Energien für die Sicherung der künftigen Energieversorgung, die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland oder auch für den Klimaschutz zum Thema haben.

Die hochkarätig besetzte Jury ermittelt je einen Sieger in den Kategorien: Print- oder Online-Medien, Hörfunk, Fernsehen und Fotografie. Zusätzlich ist ein Sonderpreis für den besten Beitrag über „Erneuerbare Energien vor Ort“ ausgeschrieben, der sich an Lokal- und Regionalmedien richtet.

Infos in Fuchtels Berliner Abgeordnetenbüro unter Telefon 030/22779077 oder per E-Mail:hans-joachim.fuchtel@bundestag.de. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2012.

[Druckversion]