07.05.2012

Politischen Alltag erlebt

Gymnasiasten auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Fuchtel in Berlin

Politischen Alltag erlebt 36 Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasiums Dornstetten erlebten gemeinsam mit den Lehrern Michael Leimbach (Zweiter von rechts) und Leif Brackelmann (rechts) eine interessante Studienfahrt nach Berlin.

Dornstetten. Den Wirkungsstätten des Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel statteten die 36 Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasiums Dornstetten einen Besuch in Berlin ab. Dabei hatten die Schüler auf Einladung des Politikers auch die Gelegenheit, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, wo Fuchtel als Parlamentarischer Staatssekretär arbeitet, zu besuchen. Begleitet wurden die Abiturienten von ihren Lehrern Michael Leimbach und Leif Brackelmann.

Anderntags mussten die Schüler gleich zwei strenge Sicherheitskontrollen passieren, ehe sie mit dem Programm fortfahren konnten. Denn neben dem Bundesministerium der Verteidigung stand auch ein Informationsbesuch im Reichstagsgebäude auf dem Programm. Auf der Besuchertribüne des Plenarsaals wurden die jungen Leute detailliert über das politische Alltagsgeschäft aufgeklärt. Natürlich marschierten anschließend alle auf die gläserne Reichstagskuppel, von wo aus man einen herrlichen Blick über Berlin hat.

Die Jugendlichen aus Dornstetten beeindruckten besonders die Gedenkstätten an der Bernauer Straße und des Stasi-Gefängnisses Hohenschönhausen, ehe sie am vierten Tag ihrer Studienfahrt in den Schwarzwald zurückreisten. „Wir hatten sehr interessante Tage in Berlin“, fasste Schulleiter Michael Leimbach das Erlebte zusammen, wofür er dem Team des Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel ausdrücklich dankte. Die Schüler hätten großes Interesse am hervorragend organisierten Programm gezeigt, weshalb man im nächsten Jahr sicher wieder mit den Abiturienten in die Bundeshauptstadt fahren werde.

[Druckversion]