26.09.2012

Fuchtel lobt Unternehmergeist

Staatssekretär am TELA-Messestand in Stuttgart / Geschäftsführer spricht von guter Stimmung auf der AMB

Fuchtel lobt Unternehmergeist Bei TELA-Geschäftsführer Hubertus Grunewald aus Horb-Ahldorf informierte sich der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel auf der Messe AMB in Stuttgart.

Horb-Ahldorf / Stuttgart. Präzision ist bei TELA in Horb-Ahldorf gefragt. Davon machte sich der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel ein Bild. Der Bundestagsabgeordnete informierte sich auf der Internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung (AMB) in Stuttgart bei Hubertus Grunewald. Der Geschäftsführer begrüßte den prominenten Messebesucher persönlich am Stand des Unternehmens.

„Von unseren Leistungen sollen noch viele Generationen profitieren“, verdeutlichte Grunewald die Philosophie der Geschäftsleitung. Der gebürtige Münsterländer hat das Unternehmen vor 12 Jahren von Theo Lauffer gekauft, der den Betrieb in den 60er Jahren gegründet hatte. Als zweiten Gesellschafter holte Grundewald die befreundete Firma Johne + Co. Präzisionswerkzeuge in Dorsten mit ins Boot. Daraus haben sich sogar Synergien entwickelt, die bis zum gemeinsamen Kundenstamm, der gemeinsamen Fertigung und gemeinsamen Dienstleistungen reichen.

Staatssekretär Fuchtel lobte den bodenständigen Unternehmergeist, der 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz garantiere. Obwohl TELA längst auf den internationalen Märkten zuhause ist, profitiere in erster Linie die Region von der konsequenten Weiterentwicklung des Unternehmens. Das treffe in besonderem Maße auf den Mitarbeiterstamm zu.

TELA entwickelt, konstruiert und fertigt innovative Werkzeuge für die spanende Bearbeitung und bietet Komplettlösungen für die Bereiche Bohren, Senken, Reiben, Fräsen sowie Drehen an. Zu den Hauptabnehmern gehören die Automobilindustrie und ihre Zulieferer. Außerdem garantiert die Flugzeugindustrie den Ahldorfern Sicherheit in der Kalkulation, weil die Auslastung in dieser Sparte nicht so hohen Schwankungen ausgesetzt ist.

Mit dem Besuch der AMB zeigte sich der Geschäftsführer sehr zufrieden. „Die Stimmung war durchweg gut“, sagte Hubertus Grunewald, was sich sicher auch auf den Auftragseingang niederschlagen werde. Grunewald zeigte sich beeindruckt, dass sich der Staatssekretär trotz seines vollen Terminkalenders die Zeit für ein ausführliches Gespräch nahm.

Schnell hatte sich herumgesprochen, dass ein Vertreter der Bundesregierung auf der Messe ist, und so gab es Kontakte zu vielen weiteren Unternehmern aus der Region Nordschwarzwald. Fuchtel nutzte die Kontaktmöglichkeiten zum Mittelstand, um auch als Mitglied der Bundesregierung aus erster Hand zu erfahren, wo die Unternehmen der Schuh drückt.

[Druckversion]