05.04.2013

Firma Gauß repräsentiert Mittelstand

Junge Afrikaner wollen mehr über berufliche Ausbildung wissen / Konrad-Adenauer-Stiftung vor Ort in Altensteig / Staatssekretär Fuchtel als Pate

Altensteig. Junge, angehende Führungspersönlichkeiten aus Westafrika werden am kommenden Mittwoch in Altensteig sein. Sie gehören einer Delegation der auch dort tätigen Konrad-Adenauer-Stiftung an, die im Rahmen eines Dialogprogramms nach Deutschland reist. Die Teilnehmer kommen aus den Staaten Benin, Togo und Burkina Faso. Die Konrad-Adenauer-Stiftung möchte mit einem Betriebsbesuch darstellen, wie sich mittelständische Firmen entwickeln. Ausgewählt wurde dafür die Firma Gauß Heizung Bad Klima.

Die Anfrage kam aus dem Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Benin. Dort befasst man sich unter anderem intensiv mit Projekten zur Existenzgründung und hier wiederum mit dem Aufbau kleiner Firmen. Gerne übernahm der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel die Schirmherrschaft für den Aufenthalt der jungen Afrikaner in Baden-Württemberg und wählte eine den Kriterien entsprechende Firma aus.

Mit der Firma Gauß Heizung Bad Klima in Altensteig wird die Delegation ein Unternehmen kennen lernen, das sich vom Ein-Mann-Betrieb zur jetzigen Größe entwickelt hat. Ähnliche Wege will man nun auch in Afrika auftun und sich deshalb in Deutschland an Beispielen informieren. Insbesondere gehe es auch darum, so Elke Erlecke, die Außenstellenleiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung in Benin, an diesem Beispiel zu zeigen, dass so etwas im Rahmen einer sozialen Marktwirtschaft möglich ist.

Die Delegation wird zunächst bei der Firma Gauß Heizung Bad Klima erwartet und anschließend im Rathaus empfangen werden. Hans-Joachim Fuchtel: „Auf diese Weise wird man bis nach Afrika von unserem Städtchen sprechen und die jungen Menschen werden diese typische Firmengeschichte in ihrem Land als Beispiel benennen.“

[Druckversion]