03.06.2013

Abgeordnete für vier Tage

Clara-Freya Wahl nimmt auf Empfehlung von Staatssekretär Fuchtel am Rollenspiel im Bundestag teil

Abgeordnete für vier Tage Clara-Freya Wahl wurde vom Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel für die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ des Deutschen Bundestages in Berlin auserwählt.

Freudenstadt. Über 300 Jugendliche aus ganz Deutschland sind bis zum 4. Juni in die Rollen von Bundestagsabgeordneten geschlüpft. Auch eine Schülerin aus Freudenstadt ist unter den Nachwuchspolitikern. Für das Rollenspiel im Bundestag wurde die 16jährige Clara-Freya Wahl vom Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel auserwählt. Die Schülerin des Kepler-Gymnasiums hatte ihre „Bewährungsprobe“ bereits im letzten Jahr bei ihrem Praktikum in dessen Berliner Abgeordnetenbüro bestanden.

Die Teilnehmer der Veranstaltung „Jugend und Parlament“ haben am Samstagabend für vier Tage ihr Ehrenamt übernommen und werden vier Gesetzesinitiativen simulieren. Zur Debatte stehen Entwürfe zur „Einführung anonymisierter Bewerbungen für Bundesbehörden“, zur „Freistellung bei akutem Pflegebedarf von Familien-angehörigen“, zur „Einführung einer PKW-Maut“ sowie zur „Einführung einer Wahlpflicht bei Bundestagswahlen“. Die Jugendlichen lernen dabei in den Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen die Arbeit der Abgeordneten kennen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal werden 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen.

Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen das Thema „Wahlpflicht – Fluch oder Segen für die parlamentarische Demokratie?“ Dabei kommt es auch zu persönlichen Begegnungen mit Bundestagsabgeordneten. Die Diskussion mit Abgeordneten moderiert Bettina Schausten vom ZDF-Hauptstadtstudio und in einem Schlusswort wird sich Bundestags-Präsident Norbert Lammert an die Jugendlichen wenden.

Clara-Freya Wahl bringt neben ihrem Praktikum im Abgeordnetenbüro des Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel gute Voraussetzungen für das Rollenspiel mit, ließ sie sich doch 2010 am Kepler-Gymnasium zur Streitschlichterin ausbilden und darf seit 2009 an der Mathematik-Begabten AG sowie an Mathematikwettbewerben teilnehmen. Außerdem unterstützt die Klarinettistin das Schulorchester und den Schulchor und engagiert sich im Redaktionsteam der Schülerzeitung.

Privat absolviert die 16jährige eine kirchenmusikalische Ausbildung für Orgel und Chorleitung (D-Kurs) bei Bezirkskirchenmusikdirektor Jörg Michael Sander und ist außerdem seit 2010 Organistin der Evangelischen Landeskirche im Bezirk Freudenstadt. Zu ihren Hobbys zählen aber auch der Sport und das Malen.[Druckversion]