03.07.2013

Nahrungsmittel mit Symbolkraft

Staatssekretär Fuchtel trifft Walter Augenstein beim ersten Tag des Brotes / Bedeutung des Bäckerhandwerks unterstrichen

Nahrungsmittel mit SymbolkraftProminenter Besuch beim ersten Tag des Brotes in Berlin (von links): Walter Augenstein aus Keltern-Dietlingen, Bundestagsabgeordneter Josef Rief, der Parlamentarische Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel sowie Peter Becker, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks.

Keltern / Calw / Freudenstadt / Berlin. Die Bedeutung des Bäckerhandwerks unterstrich der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel mit seinem Überraschungsbesuch beim „Ersten Tag des Brotes“ in Berlin. Dabei traf der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales auch den Ehrenlandesinnungsmeister des Bäckerinnungsverbandes Baden, Walter Augenstein aus Keltern-Dietlingen im Nordschwarzwald. Dieser sagte: „Das überraschende Erscheinen eines Mitglieds der Bundesregierung hat uns Handwerkern sehr gut getan“.

200 Gäste aus Handwerk, Mittelstand und Politik feierten unter der Adresse „Freiheit Nr. 2“ am Potsdamer Platz bei herrlichem Sonnenschein die Premiere des gelungenen Festtages. Die Ausrichtung der Veranstaltung soll künftig ein wichtiger symbolischer Baustein auf dem Weg zur Anerkennung der deutschen Brotkultur als immaterielles Kulturerbe durch die UNESCO sein.

Für Staatssekretär Fuchtel ist Brot ein wichtiges und gesundes Grundnahrungsmittel mit Symbolkraft. So ranke sich zum Beispiel der christliche Glaube um „unser tägliches Brot“, in das Bauern, Müller und Bäcker mit ihren Händen viel Zeit, Arbeit und Energie investierten.

Der Beruf des Bäckers hat Zukunftschancen. Jungen Menschen kann man getrost zu einer Ausbildung in diesem  Handwerk raten, sagte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks, Peter Becker. Als guten Verbindungsmann zum Bäckerhandwerk empfahl Hans-Joachim Fuchtel den Biberacher Bundestagskollegen und Landwirt Josef Rief, den er auch gleich mitgebracht hatte.

[Druckversion]