08.08.2013

Fuchtel voll im Wahlkampf

Heiße Phase beginnt / Im Wahlkampfbus unterwegs / CDU ist raus aus den Hinterzimmern / Sorgfältige Vorbereitung mit den Mitgliedern / Eigenes Kreativteam / Angela Merkel kommt

Fuchtel voll im Wahlkampf  Die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs im Nordschwarzwald hat begonnen. Unser Foto zeigt Hans-Joachim Fuchtel mit seinem Wahlkampfbus und Teilen des CDU-Kreativteams

Calw / Freudenstadt. Für die CDU im Nordschwarzwald ist der "Wahlkampf in Hinterzimmern“ endgültig Geschichte, erläutert der CDU-Kandidat Hans-Joachim Fuchtel das Wahlkampfkonzept im Wahlkreis Calw/Freudenstadt. Bei der Vorstellung seines Gefährts für den Bundestagswahlkampf in der Region war er von Akteuren seines „Kreativteams“ umgeben.

Zuvor hatten 98 Christdemokraten bei einem zweitägigen Wahlkampfseminar Ideen diskutiert, die aus den Reihen der Partei und gesellschaftlichen Gruppen kommen. Am 15. August steigt Hans-Joachim Fuchtel voll in die heiße Phase ein. Das Wahlkampf-Gefährt ist mit dem Konterfei des Kandidaten beklebt. So wird man ihn demnächst auch an Großplakaten quer durch die Kreise Calw und Freudenstadt sehen. Fuchtel: „Es gilt, das sehr ordentliche Ergebnis vom letzten Mal zu verteidigen.“ Und da lag der hiesige Abgeordnete unangefochten mit über 46 Prozent aller Stimmen weit vorne.

Diesmal sei sein Wahlkampfeinsatz allerdings bundesweit, berichtet Fuchtel. Das liege an seiner Funktion als Parlamentarischer Staatssekretär bei Bundesministerin Ursula von der Leyen. Die hat er seit 2009 inne und damit gehört erstmals ein Politiker aus dem Wahlkreis Calw/Freudenstadt der Bundesregierung an.

"Im Wahlkreis von Angela Merkel in Nordpommern und auf Rügen war ich bereits in der vergangenen Woche unterwegs", vermeldet Fuchtel weiter. Die Bundeskanzlerin ernannte ihn zusätzlich zu seiner Aufgabe im Bundesarbeitsministerium zu ihrem Beauftragten für bestimmte Aufgaben bezüglich Griechenland – eine Tätigkeit, die von „außerordentlich großem medialen Interesse über Europa hinaus begleitet wird".  So widmete ihm „DIE ZEIT“ in diesem Jahr schon ein ganzseitiges Portrait und ernannte ihn zum „Schwarzwald-Griechen“.

Angela Merkel wird zu ihm in den Schwarzwald kommen. Die Bundeskanzlerin wird am 28. August auf dem Marktplatz der Hermann-Hesse-Stadt Calw sprechen. Das sei das erste Mal, dass eine Regierungschefin bei einer öffentlichen Veranstaltung im Kreis auftritt, sagt CDU-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Thomas Blenke. Es ist einer von vier Auftritten der Bundeskanzlerin in Baden-Württemberg und die einzige Abendveranstaltung.

Wolfgang Schäuble war vor wenigen Tagen schon im Kreis Freudenstadt. Mit einer Rekordkulisse von über 500 Besucherinnen und Besuchern. „Mehr gingen einfach nicht rein", kommentiert Hans-Joachim Fuchtel erfreut die große Resonanz auf den Besuch des Bundesfinanzministers. Immerhin seien viele Teilnehmer anschließend noch drei Stunden zu Gesprächsrunden geblieben. Das sei unter Kennern ein sehr gutes Zeichen, fasst die amtierende Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Freudenstadt, Gabi Reich, zusammen.

Erwartet wird für eine Veranstaltung Bundesministerin Ursula von der Leyen in Bad Herrenalb. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder, steht gemeinsam mit Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel in der Wachsenden Kirche in Nagold den Bürgerinnen und Bürgern für eine Diskussion zu bundespolitischen Themen zur Verfügung. Außerdem werden mehr als ein halbes Dutzend Parlamentarische Staatssekretäre bei Zielgruppen die Politik der CDU erläutern. Ohne Zweifel findet der Wahlkreis bei dieser Bundestagswahl so viel Aufmerksamkeit wie nie zuvor.

Hans-Joachim Fuchtel betont: "Die CDU beweist in diesem Wahlkampf ihre Bürgernähe, indem sie noch mehr Gesprächsangebote als früher macht." Zugleich kündigt der Kandidat an, mit neuen Wahlkampfformen zu überraschen. „Ohne Fleiß kein Preis. Wir wollen unseren Beitrag zu einem Wahlsieg leisten", sagt der Bundestagsabgeordnete.

[Druckversion]