28.08.2013

äRock am Stockô in Schömberg

Hans-Joachim Fuchtels Jedermann-Party der besonderen Art / Eintritt frei / Lachyoga, Theater und Musik

Schömberg. Wer erinnert sich nicht an die legendären „Polit-Reisen“ – jetzt präsentieren die CDU und ihr Kandidat, der Abgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, in der heißen Phase des Wahlkampfs im eigenen Bundestagswahlkreis wieder Neues. „Rock am Stock“ heißt das Projekt, bei dem auch die Lachmuskeln gehörig strapaziert werden, sind sich die Veranstalter sicher. In Schömberg findet die Veranstaltung am Samstag, 31. August, um 20 Uhr im Kursaal statt.

Am Rande gibt es natürlich auch Gelegenheit zu Gesprächen über Politik, sofern die Rockband nicht gerade mit ihren Oldies aus den 60-, 70- und 80-er Jahren einheizt oder Künstler mit Improvisationstheater die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

„Ziel unseres eigens dafür eingesetzten 'Kreativteams' war es, den von Parteien gewohnten 'Veranstaltungen in den Hinterzimmern' schlichtweg ade zu sagen – wir betreten für unsere Begriffe Neuland“, erläutert Hans-Joachim Fuchtel. „Jedenfalls hat es bei uns in der Region meines Wissens so was noch nicht gegeben“.

So hat jedes Veranstaltungselement seine Bedeutung: „Rock“ – mit Purple Hell, unverwüstlich und eigentlich auf Beatles und Rolling Stones ausgerichtet, soll die heiße Wahlkampfphase signalisieren. "Am Stock“  passte so schön als „Hingucker“ und steht für die Einladung an alle – insbesondere auch für Junggebliebene, zumal Oldies die Spezialität der Band sind.

"Unter Angela Merkel ging es in Deutschland bergauf – man hat wieder mehr zu lachen", sagt Hans-Joachim Fuchtel. Was liegt näher, als mit Thomas Kaiser Deutschlands „Lachkönig“ einzuladen. Er liefert den Grund dafür, warum man sich bei der CDU so sicher ist, dass die Lachmuskeln auf jeden Fall in Bewegung kommen. "Das hat Mehrwert: Hinterher wird jeder wissen, wie Lachyoga geht", sagt Fuchtel.

„Drei Kurzübungen für jede Frau und für jeden Mann, die Ihnen in Zukunft im Alltag weiterhelfen“, verspricht der „Oberlacher der Nation“. Thomas Kaiser outet sich als „Fuchtel-Fan“ und sagt: “Ein außergewöhnlich kreativer Politiker mit klarer Linie, Herz und Verstand. Und lachen kann er auch“.

Zwischen allem – sozusagen zum Aufwärmen für politische Gespräche – eine Kostprobe Improvisationstheater. Die Künstler des Würzbacher Bauerntheaters können auch ganz anders. Theater-Chef Wolfgang Pfrommer: “Hans-Joachim Fuchtel hat uns in den vergangenen Jahren mit Auftritten bis zum vornehmen Berliner 'Wintergarten-Theater' bekannt gemacht und mit seinen Ideen unseren neuen Theaterbau einmalig gut unterstützt. Deswegen sind wir jetzt mit von der Partie.“

Natürlich kann man an diesem Abend mit Hans-Joachim Fuchtel auch selbst sprechen. Wenn er nicht gerade als Conférencier gefragt ist. "Denn", so der Politiker, „wir sind Schwaben, dafür haben wir nicht noch extra Geld“. Auch die politische Jugend wird dabei sein.

„Diese Jedermann-Party der besonderen Art soll eben für alle sein. Schließlich sind wir die Volkspartei. Tanzen und Lachen hält alle fit. Daher ist auch der Eintritt frei und jeder herzlich eingeladen“, wirbt die CDU. Die drei jüngsten und die drei ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeder Veranstaltung werden als Dankeschön für ihr Kommen in 2014 zu vier Tagen Berlin eingeladen. Bei einem „Demokratie- Gewinnspiel“ sind zusätzliche Fahrten zu gewinnen.

Tischreservierungen sind unter E-Mail:rockamstock@cdu-fds.de und telefonisch unter 07441-81348 möglich, wobei auch Kurzentschlossene herzlich eingeladen sind. Alle Veranstaltungen sind bewirtet. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos im Internet:www.cdu-cw.de/rockamstock.

[Druckversion]