02.09.2013

Staatssekretäre in Haiterbach

Erfahrungen mit dem Mehrgenerationenhaus / Dr. Hermann Kues und Hans-Joachim Fuchtel vor Ort

Staatssekretäre in HaiterbachDr. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär bei Bundesministerin Kristina Schröder, kommt auf Einladung der CDU Haiterbach und seines Kabinettskollegen Hans-Joachim Fuchtel ins Mehrgenerationenhaus nach Haiterbach.

Haiterbach . Haiterbach erhält in diesen Wochen vor der Bundestagswahl den Besuch eines hochrangigen Politikers aus dem Bundesfamilienministerium. Dr. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär bei Ministerin Kristina Schröder, wird am Mittwoch, 4. September, auf Einladung der CDU Haiterbach im Mehrgenerationenhaus sein. Begleitet wird der Politiker von Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, der vor Jahren den Standort für diese Einrichtung für Haiterbach durchgesetzt hat.

Zurück an einen Ort seines politischen  Engagements: Vor Jahren hatte CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Joachim Fuchtel beim Bund durchgesetzt, dass Haiterbach Standort des einzigen Mehrgenerationenhauses im Landkreis Calw wird. Nun kommt er mit seinem Kollegen aus dem zuständigen Bundesministerium, Dr. Hermann Kues, um über die zwischenzeitlich gemachten Erfahrungen zu sprechen.

Die beiden Parlamentarischen Staatssekretäre werden von 17 bis 18.30 Uhr in der ehemaligen Zehntscheuer sein. Das vom Bundesfamilienministerium nach wie vor geförderte Mehrgenerationenhaus in Haiterbach ging 2008 im Beisein der damaligen Ministerin Ursula von der Leyen an den Start. Mehrgenerationenhäuser basieren auf freiwilligem Engagement. Unter einem Dach lernen die verschiedenen Generationen voneinander.

Dr. Hermann Kues ist seit 1994 direkt gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages. Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche gilt als erfahrener Politiker, der sich auch ehrenamtlich auf vielfältige Weise engagiert. So ist Der stellvertretende Vorsitzende der CDU Niedersachsen unter anderem auch Vorsitzender der Ludwig-Windthorst-Stiftung sowie des Kuratoriums der Bundesstiftung "Mutter und Kind Schutz des ungeborenen Lebens".

Kues ist bereits seit 2005 Parlamentarischen Staatssekretär. Er hatte zuvor verschiedene politische Ämter inne wie zum Beispiel Beauftragter der CDU/CSU für Kirchen und Religionsgemeinschaften.

[Druckversion]