02.09.2013

Staatssekretär Müller bei Großhans

Politische Diskussion direkt auf dem Bauernhof / Obfrauen und Obmänner in Beuren dabei / Fuchtel macht\\\'s möglich

Staatssekretär Müller bei GroßhansDr. Gerd Müller, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, kommt zu einer exklusiven Gesprächsrunde mit Landwirten aus dem Kreis Calw nach Simmersfeld-Beuren.

Simmersfeld-Beuren . Direkt nach Beuren auf den Bauernhof des Kreis-Obmanns des Bauernverbandes Calw, Frieder Großhans, kommt der Parlamentarische Staatssekretär bei Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner, Dr. Gerd Müller. Dort treffen sich die Vorstände und Ortsvorsitzenden der Bauernverbände des Landkreises Calw am Mittwoch, 4. September, ab 12 Uhr, um ihre Vorstellungen über die künftige Agrarpolitik direkt an die Bundesregierung heranzutragen.

Begleitet wird der CSU-Politiker von seinem Kollegen, dem Parlamentarischen Staatssekretär und hiesigen Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel. Er hat die direkte Begegnung in Beuren eingefädelt. Im Mittelpunkt  wird die aktuelle Agrarpolitik stehen, hier auch Nitratrichtlinien, Agrarölbesteuerung und landwirtschaftliche Sozialpolitik.

Gerd Müller ist auf dem elterlichen Bauernhof im bayerischen Unterbleichen aufgewachsen, war in jungen Jahren bereits Mitglied des Europaparlaments und vertritt seit 1994 den landwirtschaftlich ausgerichteten Wahlkreis Kempten, Lindau und Oberallgäu im Deutschen Bundestag.

Dr. Müller ist bereits seit 2005 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium. Der Bayer ist bekannt für seine hohe Sachkunde und klare Aussagen.

[Druckversion]