12.09.2013

Internet in Grömbach kein Problem

Hans-Joachim Fuchtel auf Gemeindebesuch / Kita-Konzept vorhanden / Neue Initiative zur Flurbereinigung

Internet in Grömbach kein ProblemFrischen Zwiebelkuchen aus dem Gemeindebackhaus servierten fleißige Freizeitbäckerinnen dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (rechts) und ihrem Bürgermeister Peter Seithel beim Besuch in Grömbach.

Grömbach . Schuldenfreie Gemeinde, intaktes Vereinsleben, gute Infrastruktur und ein "Paradies für Kinder" im Ort: "Sie haben das im Griff!" lobte der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel beim Gemeindebesuch in Grömbach Bürgermeister Peter Seithel.  

"An Ort und Stelle danke, dass die zweitkleinste Gemeinde im Kreis Freudenstadt bei den Vorstellungen des Bundes für die Einrichtung von Kita-Plätzen mitgezogen hat", betonte Fuchtel. Das, obwohl die öffentlichen Zuschüsse für die Umnutzung des Schulhauses nicht ganz so üppig ausgefallen seien. Dafür entstand gleich nebenan ein Bürgersaal, den die Vereine für ihre Aktivitäten nutzen und in dem die Kleinen auch ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können.

Grömbach sei ein Beispiel dafür, pflichtete ihm Bürgermeister Seithel bei, dass eine Gemeinde mit 685 Einwohnern durchaus selbstständig existieren könne. "Uns geht's gut", unterstrich der Rathauschef,  "unser wichtigstes Ziel ist, dass es weitergeht wie bisher." Die Kontakte zu den Nachbarkommunen seien hervorragend, was sich beispielsweise im Vereinsleben niederschlage. Der Bürgermeister freut sich, dass auch die Verjüngung der  Feuerwehr gelungen ist.

Peter Seithel fand positive Worte für die Arbeit des Bundestagsabgeordneten. Mit zwei Breibandkabel-Konferenzen habe er ganz gehörig Schwung bei den Anbietern reingebracht und bei der Beschaffung von Zuschüssen kräftig und vor allem erfolgreich mitgeholfen. Die Bürger der Gemeinde seien ihm dafür mehr als dankbar. Grömbach verfüge jetzt über einen Hochgeschwindigkeitsanschluss ans Internet mit 50 MBit pro Sekunde. "Der Internetanschluss ist das A und O für Selbstständige und wichtig bis in jede Familie", so Fuchtel. Er werde eine weitere Konferenz nach der Wahl initiieren für Gemeinden, wo es noch nicht so positiv laufe.

Fuchtel interessierte sich auch für die Flurbereinigung. Seithel kündigte hierzu neue Initiativen an.

[Druckversion]