16.09.2013

Berlin ist für Schüler Reise wert

Schulklassen aufgepasst: Antragsfrist für Zuschüsse vom Bundesrat für Fahrten in 2014 startet 17. September / Hilfe bei Programmplanung durch Hans-Joachim Fuchtel Büro

Calw / Freudenstadt „Berlin ist immer eine Reise wert! Nicht weniger als 1.700 Bürgerinnen und Bürger aus dem Nordschwarzwald haben sich in diesem Jahr bereits auf den Weg nach Berlin gemacht, aufgeteilt in 35 große und viele kleinere Gruppen“, stellt der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel erfreut fest. Für Schulklassen, die eine Berlinexkursion in 2014 planen, hat der Parlamentarische Staatssekretär eine wichtige Information: „Beim Bundesrat kann ein Fahrtkostenzuschuss beantragt werden – die Frist beginnt am 17. September und endet am 30. September.“

Wer behaupte, die Menschen würden sich nicht für das politische Geschehen interessieren, liege völlig falsch, so Fuchtel. Der Bundestagsabgeordnete freut sich, dass in seinem Wahlkreis Calw/Freudenstadt das Interesse an Berlinfahrten ungebrochen ist. Viele Schulklassen (vom Gymnasium über Berufsschule bis hin zur Förderschule) und auch zahlreiche Vertreter von Vereinen und Organisationen konnte der Parlamentarische Staatssekretär im laufenden Jahr in der Bundeshauptstadt begrüßen. Darunter waren unter anderem Mitglieder der „Wachsenden Kirche“ und Helfer der Landesgartenschau in Nagold, Ehrenamtliche aus der Senioren- und Jugendarbeit, Musikvereine sowie Kunstschaffende.

Wer für das Jahr 2014 eine Berlinreise plant, sollte sich frühzeitig an das Abgeordnetenbüro von Hans-Joachim Fuchtel in Berlin wenden. Dort gibt es Hilfestellung und Tipps für die Programmplanung. Für Schulklassen besteht zudem die Möglichkeit, in den kommenden Tagen einen Zuschuss zu beantragen. Diese Anträge können nur vom 17. bis 30. September gestellt werden. Ansprechpartnerin für alle Fragen ist Sabine Wiesinger (Telefon 030-22779077 oder per Mail an:hans-joachim.fuchtel@bundestag.de).

[Druckversion]