16.09.2013

Gespräch mit der Messe

Staatssekretär Fuchtel: Koordination ist alles / Nordschwarzwald gutes Hinterland

Gespräch mit der Messe Blumenpracht am Bad Teinacher Rathaus: der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (links) mit Bürgermeister Markus Wendel.

Bad Teinach-Zavelstein . Der Nordschwarzwald ist für die Stuttgarter Messe als Hinterland sehr geeignet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel: "Hier ist Koordination alles." Er werde deswegen alle Akteure aus dem Tourismus und die Geschäftsführung der Messe nach Bad Teinach einladen, sagte der Politiker beim Gespräch mit Bürgermeister Markus Wendel in Bad Teinach.

Mit dem Taxi, so hat Fuchtel ausgerechnet, ist man in Stoßzeiten von der Messe aus in etwa genauso schnell in Bad Teinach wie auf der anderen Seite von Stuttgart. Die Taxikosten hole man locker bei den Messepreisen im engeren Gürtel von Stuttgart wieder rein. "Und vielleicht  ergeben sich weitere Buchungen vor Ort, wenn die Gäste sehen, was bei uns geboten wird", so der Politiker.

Mit dieser pragmatischen Vorgehensweise fand der Parlamentarische Staatssekretär bei Bürgermeister Markus Wendel Zustimmung: „Erstaunlich, wie Sie bei den vielen Aufgaben Zeit finden, auch an unsere Gemeinde zu denken." Das passe alles sehr gut zu den derzeitigen Bemühungen der Stadt.

Markus Wendel: „Während Zavelstein schon seit längerem richtig boomt, macht auch Bad Teinach im Tal wieder einen Schritt nach vorne." Das Hotel Therme Bad Teinach werde von Investoren grundlegend saniert und mit einer komplett neuen Badelandschaft ausgestattet. "Ein Thermalbad im Hotel hat man nicht alle Tage", kommentierte der Politiker die ehrgeizigen Pläne, das Konzept sei sehr überzeugend[Druckversion]