17.09.2013

2015 ist die Feuerwehr dran

Staatssekretär Fuchtel besucht auch die kleinste Gemeinde seines Wahlkreises / Schuldenfrei mit Rücklagen

2015 ist die Feuerwehr dran Ein schmuckes Feuerwehrhaus soll aus der früheren Milchsammelstelle werden, erklärte Bürgermeiser Reinhold Möhrle (links) dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel in Wörnersberg.

Wörnersberg . „Schuldenfrei mit Rücklagen“, kommentierte Bürgermeister Reinhold Möhrle die Situation und: Eigenleistung wird in Wörnersberg sehr groß geschrieben. Das erfuhr der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel einmal mehr bei seinem letzten Gemeindebesuch vor der Bundestagswahl.

"Ich wollte meine große Tour nicht abschließen, ohne mich auch in der kleinsten Gemeinde des Regierungsbezirks Karlsruhe nach den laufenden Projekten zu erkundigen", so der Bundestagsabgeordnete.

Möhrle, im Hauptberuf Kämmerer bei der Gemeinde Pfalzgrafenweiler, stellt sich nach 24 Jahren ehrenamtlicher Amtszeit im nächsten Jahr erneut zur Wahl. Zwei größere Investitionen stehen dann an: Der Umbau der früheren Milchsammelstelle in ein schmuckes Feuerwehrhaus und der Kauf eines  neuen Feuerwehrautos in 2015. Beachtlich ist: 20 Feuerwehrmänner und sogar eine Jugendfeuerwehr hat die 248 Einwohner zählende Gemeinde.

In jüngster Vergangenheit hat die Kommune bereits den Umbau des Rathauses mit Zuschüssen aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum gestemmt. Dennoch ist Wörnersberg nach wie vor schuldenfrei und hat sogar eine ordentliche Rücklage auf der Kante. Kein Wunder, sind doch die Bürger nicht nur bescheiden, sondern auch sehr tatkräftig. So wurde ein Kinderspielplatz mitten im Ort dank Eigenleistung realisiert.

[Druckversion]