11.10.2013

Maultaschen habenĺs ihm angetan

Hongkongs Wirtschaftsrepräsentant kommt bald wieder / Fuchtel: Werbung durch Mundfunk für Nordschwarzwald

Maultauschen haben’s ihm angetanIm Rathaus empfing Oberbürgermeister Julian Osswald den Direktor des Wirtschafts- und Handelsbüros von Hongkong in Berlin, Dr. Ivan K. B. Lee (rechts), der zusammen mit CDU-Stadträtin Carola Broermann Freudenstadt und Baiersbronn besuchte.

Freudenstadt. Die Maultaschen in der Brühe haben ihm besonders gut geschmeckt. Doch das sei nicht der einzige Grund, versicherte Dr. Ivan K. B. Lee, warum er mit seiner Familie bald schon in den Nordschwarzwald zurückkehren werde. Der Direktor des Wirtschafts- und Handelsbüros von Hongkong in Berlin weilte auf Vermittlung des Parlamentarischen Staatssekretärs und Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel zu Wirtschaftsgesprächen in der Region.

In Freudenstadt wurde Lee, der sich gemeinsam mit CDU-Stadträtin Carola Broermann zu einer Erkundungstour in Freudenstadt und Baiersbronn aufgemacht hatte, von Oberbürgermeister Julian Osswald im Rathaus empfangen. Vom Rathausturm aus genoss der wichtige Wirtschaftsrepräsentant Hongkongs den Blick über Deutschlands größten Marktplatz, ehe er der Stadtkirche mit ihren beiden imposanten Kirchenschiffen einen Besuch abstattete.

Von dort ging es weiter zum Kniebis, zum Ellbachseeblick und auf den Lotharpfad, von wo aus man bekanntlich eine herrliche Sicht über die Schwarzwaldlandschaft hat. Bei seiner Einkehr in der Wanderhütte Sattelei wurden Lee Maultaschen aus der Bareiss-Küche serviert.

Direktor Lee war so begeistert von seinem Kurztrip, dass er sich sogleich genauestens nach den verschiedenen Möglichkeiten erkundigte, wie man am besten mit seiner ganzen Familie von Berlin in den Nordschwarzwald reist. Denn er habe jede Minute in Freudenstadt und Baiersbronn genossen und sei sich sicher, dass es seiner Frau und dem kleinen Töchterchen genauso ergehen werde.

Hans-Joachim Fuchtel zeigte sich von der Reaktion des hochrangigen Gastes begeistert: „Das ist Werbung durch Mundfunk für den Nordschwarzwald. Gerade chinesische Diplomaten werden von ihren Landsleuten sehr oft gefragt, was sie sich in Deutschland anschauen sollen. Und wir haben in Ivan Lee einen echten Freund gewonnen.“

Hongkongs Wirtschafts- und Handelsbüro in Berlin ist die erste Vertretung der Regierung der Sonderverwaltungsregion im Ausland seit der Rückkehr Hongkongs unter chinesische Hoheit und seit Einführung des Prinzips „Ein Land - zwei Systeme“ im Jahr 1997. Als Teil der Regierung betreut es neben Deutschland auch die bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zu den sieben benachbarten Ländern Österreich, Schweiz, Polen, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn.

Hongkong ist weltweit eines der führenden Handels-, Logistik-, Finanz- und Dienstleistungszentren sowie eine der am stärksten globalisierten Städte, in denen Ost und West miteinander verschmelzen.

[Druckversion]