25.10.2013

Fuchtel in Arbeitsgruppe berufen

Bundestagsabgeordneter arbeitet an Koalitionsverhandlungen in Berlin mit / Arbeit und Soziales als Themen

Fuchtel in Arbeitsgruppe berufenHans-Joachim Fuchtel ist in die Koalitionsarbeitsgruppe „Arbeit und Soziales“ in Berlin berufen worden.

Calw / Freudenstadt. Hans-Joachim Fuchtel (CDU), der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Calw/Freudenstadt, ist in die Koalitionsarbeitsgruppe „Arbeit und Soziales“ berufen worden, die unter der Leitung von Ursula von der Leyen und Andrea Nahles in Berlin tagen wird. „Es stehen arbeitsreiche Wochen bevor“, sagt Fuchtel, „ich bitte um Verständnis, dass ich während dieser Zeit nicht jede Einladung in meinem Wahlkreis annehmen kann“.

Die Arbeitsgruppe wird sich mit den Fragen des Arbeitsrechts sowie des Arbeitsmarktes mit all den dazu gehörigen Themen der Sozialversicherungen und insbesondere der Rentenpolitik, der Politik für behinderte Menschen und des Rehabilitationswesens annehmen. Ziel sei es, so Fuchtel, auf diesen Gebieten für die anstehenden Fragestellungen konsensfähige Lösungen zu suchen und der Koalitionsrunde zuzuarbeiten. Er freue sich über die Berufung in die Arbeitsgruppe und werde gerne seinen Sachverstand einbringen.

Die Arbeit erfolge nichtöffentlich und sein persönliches Verhalten sei, in der Beratungsphase diese Nichtöffentlichkeit tatsächlich auch zu praktizieren. Fuchtel: „Das habe ich schon immer so gehalten und nur so kann Vernünftiges herauskommen“. Da diese Arbeit sehr detailliert und fundiert erfolgen müsse, werde sie während dieser Zeit seine hohe Präsenz in der Bundeshauptstadt erfordern, so der Politiker.

[Druckversion]