05.11.2013

Zu Beginn prominenter Besuch

Hans-Joachim Fuchtels erste Wahlkreis-Gäste der neuen Legislaturperiode / Berlin weiterhin gefragt

Zu Beginn prominenter BesuchDie ersten Gäste der neuen Legislaturperiode aus dem Wahlkreis in Berlin: der Kreisvorsitzende der Bürgermeistervereinigung des Kreises Calw, Wildbergs Bürgermeister Ulrich Bünger, sowie der Nagolder Unternehmer Bernd Wahr mit ihren Familien beim Treffen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel im Abgeordnetenhaus.

Wildberg / Nagold / Calw. Kaum ist die neue Legislaturperiode wenige Tage alt, haben sich auch schon die ersten Gäste aus Kommunalpolitik und Wirtschaft als Besucher aus dem Wahlkreis in Berlin eingefunden. Der Kreisvorsitzende der Bürgermeistervereinigung des Kreises Calw, der Wildberger Bürgermeister Ulrich Bünger, verband genauso wie der Nagolder Unternehmer Bernd Wahr eine private Visite in Berlin mit einem Abstecher in das „Büro Fuchtel“.

Hier wurden sie samt ihren Familien vom Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel persönlich begrüßt. Dieser fand sogar Zeit für eine kurze Führung durch das Reichstagsgebäude. Fuchtel hat als Abgeordneter ein Büro, von welchem man einen direkten Blick auf das historische Haus hat. Es ist oft Ausgangspunkt, um Besucherinnen und Besucher aus dem Wahlkreis zu empfangen und das „politische Berlin“ zu erklären.

In den vergangenen Jahren wurde mit über 2000 Besuchern regelmäßig „so etwas wie eine Schallmauer durchbrochen, berichtet der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete. Er nehme sich gerne der Bürger aus seinem Wahlkreis an. Denn ihm sei daran gelegen, möglichst oft den direkten Einblick in die Politik zu gewähren. Die hohe Zahl an Besuchern sei zwar eine große Herausforderung an sein Team, denn das müsse neben der laufenden Arbeit bewerkstelligt werden, „aber auf diese Weise erfahren meine Mitarbeiter auch immer gleich das Neueste aus dem Wahlkreis“. Und auch sein Team tröstet sich damit angesichts der zusätzlichen Arbeit.

Man wolle auch künftig für alle Interessenten aus dem Wahlkreis Ansprechpartner sein, so Fuchtel, und weiter: „Es ist auch ein Indiz für das Interesse an einem Politiker.“ Immerhin kämen jährlich so viele Besucher wie manch kleinere Gemeinde im Wahlkreis Einwohner habe – vom Baby bis zum Senior. Die Legislaturperiode war diesmal nur wenige Tage alt, und schon gab es mit Ulrich Bünger (Wildberg) und Bernd Wahr (Nagold), jeweils mit Familien, den ersten Auftakt. Bis zum Jahresende haben sich noch über 100 Besucherinnen und Besucher angekündigt.

Interessierte können mit dem Büro Fuchtel in Berlin Kontakt aufnehmen unter der Rufnummer 030-22779077 oder per E-Mail unter: hans-joachim.fuchtel@bundestag.de.

[Druckversion]