16.12.2013

Fuchtel erneut in Bundesregierung

Abgeordneter bleibt Parlamentarischer Staatssekretär / Wechsel ins Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung / Kanzlerin überträgt Politiker auch weiterhin Aufgabe als Beauftragter für Deutsch-Griechische Versammlung

Fuchtel erneut in BundesregierungHans-Joachim Fuchtel, CDU-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Calw/Freudenstadt, wird erneut Parlamentarischer Staatssekretär und damit Mitglied der Bundesregierung.

Calw / Freudenstadt / Berlin. Der Bundestagsabgeordnete der CDU für den Wahlkreis Calw/Freudenstadt, Hans-Joachim Fuchtel, wird erneut in die Bundesregierung berufen. Der Politiker erhält am Dienstag seine Ernennungsurkunde zum Parlamentarischen Staatssekretär. Fuchtel wechselt in das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Seine Sonderaufgabe als Beauftragter für die Deutsch-Griechische Versammlung nimmt er mit an seine neue Wirkungsstätte.

Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich rief den Abgeordneten aus dem Nordschwarzwald an, um ihm seine erneute Berufung in die Bundesregierung anzukündigen. Am Dienstag ist es soweit: Hans-Joachim Fuchtel wird seine Ernennungsurkunde gegen Abend erhalten und damit Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der ebenfalls neue Minister ist der CSU-Politiker Dr. Gerd Müller, der kurz vor der Bundestagswahl noch zu einem ganztägigen Besuch im Wahlkreis seines neuen Parlamentarischen Staatssekretärs war.

Seine Aufgabe als Beauftragter der Bundesregierung für die Deutsch-Griechische Versammlung nimmt Hans-Joachim Fuchtel in sein neues Ministerium mit. Bundeskanzlerin Merkel habe ihn gebeten, das Aufgabenfeld ebenfalls weiterzubearbeiten, und er habe zugesagt.

Die neuen Aufgaben sind dem Staatssekretär nicht fremd: Er war in früherer Zeit im zuständigen Bundestagsausschuss bereits einmal aktiv, hat selbst eine Entwicklungshilfe-Initiative über mehr als zehn Jahre engagiert begleitet und wurde für seinen Einsatz in humanitären Angelegenheiten 2007 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Für seinen persönlichen Einsatz in Mauretanien wurde er in der Wüstenstadt Chinguetti zum Ehrenbürger ernannt und seine Arbeit wurde in Mauretanien 2008 mit einer hohen Auszeichnung gewürdigt. Mehrfach hat Hans-Joachim Fuchtel in dem afrikanischen Staat auch schon Ärztekonvois bei ihren Hilfseinsätzen begleitet.

„Ich gehe mit großer Freude diese neue Aufgabe an“, sagte Hans-Joachim Fuchtel am Montag, „sie gibt mir Möglichkeiten, die wirtschaftliche Zusammenarbeit auf internationalem Gebiet mit zu gestalten. Dabei kann ich mein großes Netzwerk einbringen.“

Anliegen der Bürger im Mittelpunkt seiner Arbeit

Hans-Joachim Fuchtel vertritt den Wahlkreis Calw/Freudenstadt seit 1987 im Deutschen Bundestag. 1952 in Sulz geboren, wuchs er in Eutingen auf und legte sein Abitur in Nagold ab. Nach dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Tübingen war er zunächst persönlicher Berater des Ministerpräsidenten Erwin Teufel. Fuchtel war auf Bundesebene in verschiedenen Gremien tätig und machte sich als Haushaltspolitiker einen Namen. Er war Obmann der Schriftführerinnen und Schriftführer des Bundestages und Mitglied der achtköpfigen Delegation zur Weltkonferenz der Parlamentarier.

Kommunalpolitisch engagierte sich Fuchtel schon in jungen Jahren:  So war er mit 28 Jahren bereits erster stellvertretender Bürgermeister von Altensteig. 30 Jahre gehörte er dem Calwer Kreistag an. Das Ehrenamt war dem Politiker schon immer ein wichtiges Anliegen. 12 Jahre lang leitete er als Präsident die THW-Bundesvereinigung und bis heute ist er Vorsitzender der 2.350 Blasmusiker im Kreis Calw. Doch trotz aller Ämter hat er immer die Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern gesucht und ihre Anliegen in den Mittelpunkt seiner politischen Arbeit gestellt.

[Druckversion]