11.02.2014

Fuchtel trifft UN-Generalsekretär

Ban Ki-moon Gast im Bundesministerium / Gespräch dreht sich um Krisenherde und weltweite Entwicklungspolitik

Fuchtel trifft UN-GeneralsekretärHoher Besuch im Bundesministerium (von links): Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und Bundesminister Dr. Gerd Müller. Foto: BMZ Berlin

Calw / Freudenstadt / Berlin. In Berlin kam es zu einer Begegnung zwischen dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, und dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel. Der hochrangige Gast aus Südkorea traf im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) auf den CDU-Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Calw/Freudenstadt und Bundesminister Dr. Gerd Müller. 

Im Mittelpunkt des Treffens im BMZ standen neben aktuellen Krisenherden wie Syrien die künftige Rolle der Vereinten Nationen in der weltweiten Entwicklungspolitik und eine globale Zukunfts- und Nachhaltigkeitsagenda, die nach 2015 die Millenniumsziele ablösen soll. Dabei sprach sich der Bundesminister für einen globalen Wertekonsens aus, denn Hunger und Armut würden dem Recht des Menschen auf Würde widersprechen.

2015 sei ein Entscheidungsjahr für die Weltgemeinschaft. Die Produktion ausreichender Lebensmittel, um Armut und Hunger zu beenden, sowie die Schonung von Umwelt und Klima ginge alle Menschen an. Die UN seien ein wichtiger Partner für Deutschland und unterstütze aktuell mit fast 140 Millionen Euro die Versorgung der Flüchtlinge im Nahen Osten.

[Druckversion]