06.05.2015

Breitbandversorgung fast komplett

Fuchtel in Rohrdorf vor Ort / Derzeit 46 Euro Verschuldung pro Einwohner / Mit Gewerbe steht Gemeinde gut da

Breitbandversorgung fast komplett Auch in kleineren Gemeinden ist der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (links) präsent, wie hier in Rohrdorf, wo er sich mit Bürgermeister Joachim Flik austauschte.

Rohrdorf. Auch kleinere Kommunen bekommen Besuch vom Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel. So in diesen Tagen die 1900 Einwohner zählende, selbstständige Gemeinde Rohrdorf. Bürgermeister Joachim Flik zeigte sich sehr angetan, dass sich der CDU-Bundestagsabgeordnete von sich aus bei ihm angemeldet hatte, um „auch zwischen den Wahlen abzuklären, wo Unterstützung gewünscht wird und aktuelle Fragen anstehen.“ 

Besonderes Thema: Breitbandversorgung. Bürgermeister Flik: „Heute Grundvoraussetzung für die Attraktivität einer Gemeinde.“ In Rohrdorf habe man sich sehr um die Versorgung der Gemeinde bemüht und bis auf kleinere Bereiche sei man hier in einer guten Entwicklung. Um den restlichen Bedarf will sich der Bürgermeister zusammen mit dem Gemeinderat besonders bemühen. „An dieser Baustelle arbeiten wir im Wissen um das Interesse der in diesen Gebieten wohnenden Bürger“, sagte Flik.

Bauplätze werden in Rohrdorf an Einheimische vergeben. Nachfrage sei permanent vorhanden, berichtete der Rathauschef. Neue Baugebiete seien nur in eingeschränktem Maße machbar. Der Ort arbeite daran, die Grundversorgung zu erhalten. In der Ortsmitte gelte es jetzt, eine Gebäudesanierung durchzuführen, die „unsere Verschuldung von 46 Euro pro Einwohner etwas erhöhen könnte, aber auf lange Sicht erforderlich ist“, so Flik weiter. Einstweilen bemühe man sich um günstige Kredite.

„Mit dem Gewerbe stehen wir ganz gut da“, bekannte Joachim Flik, der die Gemeinde als Bürgermeister schon seit mehr als zwei Jahrzehnten führt.

[Druckversion]