11.05.2015

Altstadtrat Paul Pfeifle wurde 90

Gratulation für politischen Weggefährten / Fuchtel beim CDU-Urgestein / Gebürtiger Göttelfinger 18 Jahre im Gemeinderat

Altstadtrat Paul Pfeifle wurde 90Zum 90. Geburtstag überreichte der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (links) Paul Pfeifle in Altensteig ein von ihm persönlich signiertes Buch über den Deutschen Bundestag. Mit dabei Irene Pfeifle, die 80 Jahre alt wurde, und Tochter Claudia Hartmann.

Altensteig / Seewald. Mit Paul Pfeifle gratulierte der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel persönlich einem CDU-Urgestein und politischen Weggefährten zum 90. Geburtstag. Der bekannte Architekt, der aus Seewald-Göttelfingen stammt, war 12 Jahre sein Nebensitzer im Altensteiger Gemeinderat.

Paul Pfeifle sei ein Mann, der mit „weitreichenden Ideen für Altensteig“ auf sich aufmerksam machte, sagte der Bundestagsabgeordnete. Fuchtel nahm sich ausgiebig Zeit, um bei seinem Besuch im Hessenteichweg über frühere kommunalpolitische Zeiten zu plaudern. Der Parlamentarier war von 1975 bis 1987 Mitglied des Stadtparlaments, davon auch zeitweilig erster Bürgermeister-Stellvertreter. Paul Pfeifle sogar von 1971 bis 1989. Er freue sich für den Jubilar und dessen Frau, dass beide in so guter Verfassung ihren Lebensabend gemeinsam verbringen dürfen. Irene Pfeifle hatte fast zeitgleich ihren 80. Geburtstag gefeiert.

Große Verdienste habe sich Paul Pfeifle auch im Baumeisterbund Baden-Württemberg erworben. Der Architekt habe bleibende Eindrücke in vielen Kommunen hinterlassen und genieße heute noch ein hohes Ansehen. Er plante nicht nur für private Bauherren, sondern auch für viele öffentliche Auftraggeber, darunter Projekte wie Schulen, Rathäuser und andere Einrichtungen der Städte und Gemeinden.

Der Jubilar wisse um die Höhen und Tiefen des Lebens. So musste er schon mit 18 Jahren in den Krieg ziehen. 1944 geriet er in sibirische Gefangenschaft. Als jüngstes Mitglied seiner Einheit starb ein guter Freund In seinen Armen. „Er hat praktisch alles miterlebt, was seine Generation geprägt hat“, sagte Fuchtel. Krieg, Gefangenschaft, Tod und der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg.

Nach dem Krieg studierte Paul Pfeifle Architektur, engagierte sich auch politisch für seine neue Heimatstadt Altensteig, wo er seine Frau kennen lernte. „Ich habe mich sehr gefreut, dass Du mich bei Deiner knappen Zeit besucht hast“, sagte Paul Pfeifle zum Abschied, nachdem er fast zwei Stunden mit dem Staatssekretär in Erinnerungen geschwelgt hatte. Der überreichte ihm den aktuellen Bildband des Deutschen Bundestages, von ihm persönlich handsigniert.

[Druckversion]