17.06.2015

Preis für grüne Gründer

Fuchtel sucht Anwärter auf den Nachhaltigkeitspreis der Bundesregierung

Calw / Freudenstadt. Der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel ist im Nordschwarzwald auf der Suche nach nachhaltigkeitsorientierten Gründern. Die sollen sich um die erste nationale Auszeichnung der Bundesregierung auf diesem Gebiet bewerben.

Der Next Economy Award (NEA) wird von der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ausgelobt. Mit ihm werden Startups prämiert, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Der Preis zielt außerdem darauf ab, Innovation für Nachhaltigkeit „made in Germany“ auf nationaler und internationaler Ebene bekannter zu machen. 

„Ich bin sehr gespannt, welche grünen Gründer sich in meinem Wahlkreis Calw/Freudenstadt um den Nachhaltigkeitspreis bewerben“, sagt Hans-Joachim Fuchtel. Gesucht sind Gründerinnen und Gründer, die mit ihrem auf Wachstum und wirtschaftlichen Erfolg angelegten Geschäftsmodell Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben. 

Zur Bewerbung eingeladen sind Startups, die in den letzten drei Jahren gegründet wurden. Informationen zum Wettbewerb gibt es in Fuchtels Berliner Abgeordnetenbüro unter Telefon 030/22779077 oder per E-Mail:hans-joachim.fuchtel@bundestag.de.

Der Wettbewerb läuft bis 31. Juli 2015.

[Druckversion]