06.07.2015

Breitband wichtiger Standortfaktor

Riegger und Fuchtel: Zukunft der Region hängt von Infrastruktur ab / Hermann-Hesse-Bahn Jahrhundertprojekt

Breitband wichtiger Standortfaktor Machen sich gemeinsam für ambitionierte Ziele bei der wichtigen Infrastruktur im Kreis Calw stark: der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (links) und Landrat Helmut Riegger.

Calw. Breitband wird immer wichtiger als Standortfaktor. Darin sind sich der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel und Landrat Helmut Riegger einig. Deshalb werde der Landkreis Calw die Breitbandversorgung noch stärker in seinen Fokus rücken, kündigte Riegger beim jüngsten Arbeitsgespräch mit dem Wahlkreis-Abgeordneten an. 

Der Bundespolitiker begrüßte den Vorstoß des Landrats, gemeinsam mit den Rathauschefs im Kreis einen Zweckverband zu gründen, um an den Fragen der Infrastruktur intensiver arbeiten zu können und nach Fördermitteln Ausschau zu halten. Das sei ein geeigneter Ansatz, um die Schlagkraft der Kommunen auf Kreisebene in der Frage zu erhöhen, kommentierte Fuchtel.

„Mut zur Hermann-Hesse-Bahn“, sagte Hans-Joachim Fuchtel. Aus vielen Bürgergesprächen wisse er mittlerweile, dass die Einwohner im Kreis der Umsetzung der Bahnpläne positiv gegenüber stünden. „Die Hermann-Hesse-Bahn wäre ein Meilenstein für uns“, betonte der Parlamentarier, der sich schon lange Zeit für die Verlängerung der Bahnverbindung zwischen Weil der Stadt und Calw einsetzt.

„Ohne Ihr Engagement“, verdeutlichte Riegger, „wären wir noch nicht so weit. Ihre umsichtige Netzwerkarbeit hat sich wieder einmal als sehr hilfreich erwiesen.“ Nach Prüfung und Freigabe der Standardisierten Bewertung der Hermann-Hesse-Bahn durch das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg gehe es darum, auch das Planfeststellungsverfahren abzuarbeiten. Jetzt müsse durch breit angelegte Bemühungen vieles parallel auf den Weg gebracht werden, um den „hoch sportlichen Zeitplan“ zu bewältigen.

„Wir unternehmen alle Anstrengungen, damit wir zum Winterfahrplan 2018 an den Start gehen können“, konkretisierte Helmut Riegger, „da sind wir sehr optimistisch.“

[Druckversion]