09.09.2015

Botschafterin in Weltladen und Schule

Karla Brenes informiert sich auf Fuchtels Empfehlung auch über duale Ausbildung / Rundgang durch Werkstätten

Botschafterin in Weltladen und SchuleDie Botschafterin Nicaraguas, Karla Luzette Beteta Brenes, besucht auf Einladung des Parlamentarischen Staatssekretärs Hans-Joachim Fuchtel am Montag den Weltladen und die Heinrich-Schickhardt-Schule in Freudenstadt.

Freudenstadt. Für den Weltladen in Freudenstadt kommt dieser hohe Besuch wie gerufen. Denn wenn Nicaraguas Botschafterin Karla Luzette Beteta Brenes das Geschäft in der Martin-Luther-Straße betritt, hat die „Faire Woche“ eben erst begonnen. Möglich gemacht hat diese Begegnung zwischen den Akteuren und der Diplomatin am Morgen des 14. September der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel.

Im Anschluss an ihren Ladenbesuch wird sich Ihre Exzellenz auf Empfehlung des CDU-Bundestagsabgeordneten zur Heinrich-Schickhardt-Schule begeben, wo sie sich über das duale deutsche Ausbildungssystem informiert. Schulleiter Peter Stumpp wird sich ausreichend Zeit nehmen, um seinen Gast aus Diplomatenkreisen über den Alltag der 500 Schülerinnen und Schüler zu unterrichten. Außerdem wird er Karla Brenes beim Rundgang durch die Werkstätten ermöglichen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Die 14. Faire Woche vom 11. bis 25. September macht unter dem Motto „Fairer Handel schafft Transparenz“ auf das Alternativmodell zu den konventionellen Wertschöpfungsketten aufmerksam. Seit 30 Jahren führt der Weltladen in Freudenstadt eine große Auswahl an fairen Produkten aus aller Welt und informiert über die Lebens- und Produktionsbedingungen in der so genannten Dritten Welt.

Bei seinem Freudenstadt-Besuch als Parlamentarischer Staatssekretär vor neun Monaten hatte Fuchtel das Engagement des Teams um Initiatorin Brigitte Krebs zum Anlass genommen, Botschafter in Berlin für einen Besuch in Freudenstadt zu gewinnen. Den Anfang macht deshalb nun Karla Brenes, die seit März 2014 als außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin in Deutschland akkreditiert ist. Die 40-jährige hat nach dem Besuch der Deutschen Schule in Managua Betriebswirtschaft studiert. 1999 kam sie als Leiterin der Konsularabteilung an die Botschaft der Republik Nicaragua in Bonn. Nach dem Umzug der Botschaft nach Berlin leitete sie zunächst die Handels- und Wirtschaftsabteilung und amtierte als Geschäftsträgerin.

[Druckversion]