11.11.2015

In Calw geht Lebenswunsch in Erfüllung

Takehiko Nakao hat Hesse schon in Jugendzeit bewundert / Präsident zu Arbeitsgespräch bei Staatssekretär Fuchtel

In Calw geht Lebenswunsch in Erfüllung Hoher Besuch aus Manila im Geburtszimmer von Hermann Hesse (von links): Hans Neuweiler (Sparkasse Pforzheim Calw), Oberbürgermeister Ralf Eggert, Hermann Schaber, Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel und ADB-Präsident Takehiko Nakao.

Calw. Mit großem Respekt vor dem Werk des Literaturnobelpreisträgers hat sich Takehiko Nakao am Sonntag in das Gästebuch jenes Calwer Hauses eingetragen, in dem Hermann Hesse das Licht der Welt erblickt hat. Mit seinem Besuch im Nordschwarzwald ging für den Präsidenten der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) auch ein persönlicher Lebenswunsch in Erfüllung.

Den hatte ihm der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel dank seiner guten, freundschaftlichen Kontakte zur Eigentümerfamilie Schaber erfüllen können. Mit 14 Jahren, erinnerte sich Takehiko Nakao in Hesses Geburtszimmer, habe er zum ersten Mal ein Werk des großen Schriftstellers gelesen. Die Erzählung „Unterm Rad“ sei für junge Schüler in Japan damals ein „Muss“ gewesen. Leider würden Jugendliche heute eher leichte Kost bevorzugen, obwohl es eigentlich an der Zeit sei, sich wieder tiefsinniger über die geistigen Dinge des Lebens Gedanken zu machen. Denn die moderne Welt werde von noch viel komplizierteren Fragen geprägt als das zu Hesses Zeit der Fall gewesen sei.

Hermann Schaber dankte dem „Netzwerker Hans-Joachim Fuchtel“, dass er immer wieder bekannte Persönlichkeiten in den Nordschwarzwald führe. Hermann Hesse habe die „Finger in die Wunden des Zeitgeistes gelegt“, um Betroffene wie Verantwortliche in die Pflicht zu nehmen. Bei allen seinen Werken sei immer der Mensch im Mittelpunkt gestanden. Sowohl Oberbürgermeister Ralf Eggert, als auch Stadtführerin Brigitte Bernert machten mit dem hohen Gast aus Manila, wo die ADB ihren Sitz hat, einen kurzen Streifzug durch die Geschichte Calws.

Takehiko Nakao, der von Kopenhagen in den Nordschwarzwald gereist war, hatte sich vor seinem Weiterflug nach Berlin zu Arbeitsgesprächen mit Hans-Joachim Fuchtel im Kreis Calw getroffen. Denn der Bundestagsabgeordnete ist Vorsitzender des Gouverneursrates der zweitgrößten, regionalen Entwicklungsbank der Welt. Nakao interessierte sich außerdem für die Waldwirtschaft und den Tourismus. Der Präsident besuchte anschließend die Gemeinde Bad Teinach-Zavelstein und war Ehrengast beim Ehrungsnachmittag des Blasmusik-Kreisverbandes Calw. Noch am Sonntagabend flog Nakao in die Bundeshauptstadt, wo er sich zu Gesprächen im Kanzleramt und im Bundesfinanzministerium einfand. 

[Druckversion]