05.04.2016

Gerne für Schwarzwald unterwegs

Sponsorensuche: Ultramarathonläufer Thomas Wittek sucht Unterstützung / Fuchtel gratuliert Sieger des Dschungelmarathons

Gerne für Schwarzwald unterwegsRespekt zollte der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (rechts) dem Emminger Thomas Wittek für seinen Sieg beim Dschungelmarathon in Brasilien.

Nagold. Solche Gäste hat auch der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel höchst selten: Der Parlamentarische Staatssekretär gratulierte dem Emminger Thomas Wittek zu seinem jüngsten Sieg beim Dschungelmarathon in Brasilien. Dabei berichtete der Ultramarathonläufer dem Politiker über die hohe Beachtung der einschlägigen Veranstaltungen rund um den Erdball.

„Ich bin tief beeindruckt von Ihren sportlichen Leistungen“, sagte der Bundestagsabgeordnete, als er dem Extremsportler die Hand schüttelte. „Einem solchen Mann, der sechs Marathons in sieben Tagen in den Weiten des Amazonas geschafft hat, bin ich noch nie in meinem Leben begegnet“, betonte Fuchtel.

Die Veranstaltungen hätten durchaus ihre Beachtung, entgegnete Wittek, und er sei auch gerne für den Schwarzwald unterwegs. Allerdings seien Vorbereitung und Teilnahme recht kostenintensiv. Seine Kontrahenten in aller Welt verfügten über Sponsoren, was die Sache für diese Athleten einfacher mache. Er sei im höchsten Leistungssegment und hoffe, Unterstützer zu finden. Denn bislang sei für ihn die Teilnahme an einer solchen Sportveranstaltung immer ein finanzieller Kraftakt.

Der Emminger, der diese Leistung im Übrigen als erster Deutscher geschafft hat, freut sich nicht nur über den Sieg, sondern auch darüber, dass viele Landsleute mit ihm gefiebert haben.

[Druckversion]