27.06.2016

Preiswürdige Mobilitätsprojekte gesucht

Wettbewerb: Staatssekretär Fuchtel wirbt im Nordschwarzwald für Aktion des Bundesministeriums

Calw / Freudenstadt. Leuchtturmprojekte für den Deutschen Mobilitätspreis, der 2016 erstmals ausgeschrieben worden ist, sucht der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel im Nordschwarzwald. Damit unterstützt der CDU-Bundestagsabgeordnete ein Projekt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Ziel ist es, die Chancen innovativer digitaler Lösungen für die Mobilität von morgen aufzuzeigen. Damit sollen intelligente Mobilität öffentlich sichtbar und Impulse für den Standort Deutschland gesetzt werden. Gefragt sind zehn wegweisende Beispiele aus der Praxis zum Schwerpunktthema, Menschen mehr Teilhabe am öffentlichen Leben zu ermöglichen. Damit soll die Mobilität im Sinne der Bürgerinnen und Bürger verbessert werden.

„Mobil zu sein, bedeutet individuelle Lebensqualität und persönliche Freiheit“, sagt der Politiker. Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb des Ministeriums in Zusammenarbeit mit der Initiative „Deutschland – Land der Ideen.“ Bis einschließlich 3. Juli können sich Unternehmen, Start-ups, Städte und Gemeinden, Forschungsinstitutionen, Universitäten, Kooperationen, Netzwerke, Verkehrsverbünde, Cluster und andere Organisationen bewerben.

Weitere Infos gibt es in Fuchtels Abgeordnetenbüro unter Telefon 030/22779077 oder per E-Mail: hans-joachim.fuchtel@bundestag.de. 

[Druckversion]