21.03.2017

Elfi Klumpp auf ADB-Gästeliste

Bildungsprojekte: Fuchtel lädt Baiersbronnerin zur 50. Internationalen Jahrestagung nach Japan ein

Elfi Klumpp auf ADB-GästelisteGemeinsam für internationale Bildungspartnerschaften: Elfi Klumpp und der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel.

Freudenstadt / Baiersbronn. Als Elfi Klumpp aus der Führungsetage der Firma Festo Didactic von der Sprechstunde des Parlamentarischen Staatssekretärs Hans-Joachim Fuchtel in Freudenstadt erfuhr, da machte die gebürtige Baiersbronnerin, die aus dem Ortsteil Mitteltal stammt, gleich Nägel mit Köpfen. Kurzerhand signalisierte sie Gesprächsbedarf, und der Bundestagsabgeordnete stimmte trotz eng getaktetem Sprechstundenkalender sofort zu.

Erst im Frühjahr letzten Jahres hatte die Leiterin Internationale Bildungsprojekte bei Festo Didactic in Denkendorf auf der weltweit von der Fachwelt stark beachteten 49. Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) in Frankfurt erlebt, wie der CDU-Politiker international wirtschaftspolitische Akzente setzt. „Jetzt wollte ich Sie persönlich kennenlernen und Ihnen meine Unterstützung für Ihre Arbeit signalisieren“, sagte Klumpp. Die Frankfurter Erklärung zur stärkeren Zusammenarbeit bei Klimaschutz und beruflicher Bildung habe sie sehr beeindruckt. Gerade im Bereich Bildung bestünde international großer Bedarf, um den Menschen auf aller Welt Arbeit und ein Leben ohne Not zu ermöglichen.

Festo Didactic, ein Unternehmen der Festo-Gruppe, ist der weltweit führende Bildungsdienstleister im Bereich der industriellen Automation. Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio bietet Kunden ganzheitliche Bildungslösungen für sämtliche Technologiebereiche der Fabrik- und Prozessautomatisierung. Als innovativer Weltmarktführer für technische Bildung ist das Unternehmen auch in Entwicklungs- und Schwellenländern aktiv. Der globale Partner in der Kompetenzentwicklung kooperiert unter anderem mit der KfW-Bankengruppe und deren Tochter DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft).

„Wir wollen mittelständische Unternehmen verstärkt ins Boot holen, um Bildungsprojekte in Südamerika, Asien oder Afrika noch effizienter als bislang zu forcieren“, freute sich Fuchtel, der zugleich Vorsitzender des DEG-Aufsichtsrates ist, über das Engagement. „Denn wenn wir uns nicht um die Probleme vor Ort kümmern, kommen sie zu uns.“

Das Gespräch mit der Bildungsexpertin führe ihm wieder einmal vor Augen, das kreative Köpfe aus seinem Wahlkreis in aller Welt unterwegs sind. Bei dem Zweitkontakt soll es freilich nicht bleiben, weshalb Elfi Klumpp auf Fuchtels Initiative hin auch auf der Gästeliste der 50. internationalen ADB-Jahrestagung im Mai dieses Jahres im japanischen Yokohama stehen wird.

Im Vorfeld dieser Begegnung auf internationalem Parkett war der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel in der Zwischenzeit auch in Denkendorf an der Wirkungsstätte der Baiersbronnerin, um sich vor Ort ein Bild über die Potenziale zu machen. Fuchtel überzeugte, wie Produkte von Festo Didactic theoretisches Wissen mit praktischer Erfahrung in der Automatisierung und Technik verbinden. Intuitives und schnelles Lernen werde durch praxisnahe Lernsysteme und Lernfabriken erreicht, die die Technologien und Prozesse der industriellen Produktion unmittelbar greifbar machten.

Im Anschluss zog auch Elfi Klumpp ein persönliches Fazit: „Sie haben mich durch Ihre pragmatische Herangehensweise und weil Sie Ihren Worten gleich Taten folgen lassen wirklich sehr beindruckt“, sagte die Baiersbronnerin, die Synergien in einer weiteren Zusammenarbeit sieht.  Elfi Klumpp: „Also Win-win für alle!“

[Druckversion]