24.07.2018

In der Schaltzentrale der Politik

Bildungsreise: Fuchtel lud 49 Bürger aus Wahlkreis nach Berlin ein / Besuch in Kanzleramt und Innenministerium

Freudenstadt / Berlin. Höhepunkt einer Bildungsreise nach Berlin war für die 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Nordschwarzwald, darunter auch Unterstützer der Kreisjugendfeuerwehr Freudenstadt, der Besuch im Kanzleramt. Der hiesige Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel hatte die Reisenden in die Bundeshauptstadt eingeladen. 

Der Parlamentarische Staatssekretär begrüßte seine Gäste beim Abendessen in einer Gaststätte am Spreeufer im Regierungsviertel. Fuchtel betonte das unermüdliche ehrenamtliche Engagement seiner Besucher. „Die Berlin-Reise ist ein kleines Dankeschön dafür“, sagte der Politiker. Seinen Gästen bot er ein strammes Programm.

Die Teilnehmer besichtigten zum Beispiel den Deutschen Bundestag. Von der Besuchertribüne aus überblickten alle das Plenum, wo sonst die Abgeordneten ihre Entscheidungen treffen. Danach ging’s ein Stockwerk höher zur Kuppel. Dort bot sich allen eine großartige Aussicht über die Hauptstadt. Die Findigen unter ihnen entdeckten sofort das eine oder andere Wahrzeichen, etwa den Fernsehturm oder den Berliner Dom.

Natürlich durfte auch ein Besuch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), in dem Hans-Joachim Fuchtel als Parlamentarischer Staatssekretär wirkt, nicht fehlen. Dort und im Bundesministerium des Innern, Bau und Heimat informierten sich alle über die Arbeit der Ministerriege. Wie gut der Zivil- und Katastrophenschutz in Deutschland funktioniert, zeigten darüber hinaus die Experten vom Technischen Hilfswerk (THW) im Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt.

Gefühl für ein seltenes Bild bewies der Altensteiger Busunternehmer Altan Vural. Der Chef selbst fuhr die Gäste direkt vor das Kanzleramt und parkte seinen Bus prompt auf einem Stellplatz vor der obersten Bundesbehörde. Sein Bus war der Hingucker für alle Passanten. Auf der Längsseite prangt groß dimensioniert ein Bild der Altensteiger Altstadt. Vural selbst genoss seinen Coup und gab den neugierigen Passanten sehr gerne Auskunft über den Schwarzwald und seine eindrucksvollen Städte.

Für die Reisenden war dann der Besuch des Kanzleramtes der Höhepunkt. „Da stehen wir Schwarzwälder also in der Schaltzentrale der Politik. Das ist schon beeindruckend“, sagte Reiseleiterin Doris Schatz. Sogar Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sahen einige von ihnen noch ganz kurz um die Ecke huschen.

 

 

fufahrt

 

Beim gemütlichen Abendessen am Spreeufer begrüßte der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel (Mitte) seine Gäste aus dem Nordschwarzwald, darunter auch Unterstützer der Kreisjugendfeuerwehr Freudenstadt.

[Druckversion]