09.04.2019

Ehemalige Klosterscheuer im Vorschlag

Denkmalschutz: Fuchtel setzt sich für Alpirsbach ein / Projekt im Breitenwies auf Liste für Haushaltsausschuss

Alpirsbach. Seit mehr als einem Jahr stand das Projekt auf der Agenda, für welche sich der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel wiederholt einsetzte. Jetzt kann der Parlamentarische Staatssekretär berichten, dass es auf die Vorschlagsliste für die Beratungen im Haushaltsausschuss des Bundestages genommen wurde. Es wird außerdem vom Land Baden-Württemberg unterstützt.  

Als Bürgermeister Michael Pfaff den Abgeordneten vor mehr als einem Jahr um Unterstützung für die Sanierung der ehemaligen Klosterscheuer in Breitenwies bat, machte sich dieser sofort an die Arbeit. Er untersuchte das Projekt auf seine Förderwürdigkeit und betrieb dann die Aufnahme in das sogenannte Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes, das in der Verantwortung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, steht.

Konkret geht es um die Dach- und Giebelinstandsetzung nach den Vorgaben des Denkmalschutzes, erläutert Hans-Joachim Fuchtel. Die Fördersumme liege voraussichtlich bei annähernd 46.000 Euro, was für große Projekte wenig wäre, aber bei einem so kleinen Vorhaben ausschlaggebend für die Umsetzung sein könne.

Schon vor Jahren hatte sich Fuchtel mit den Erfahrungen eines langjährigen Mitglieds im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages bereits erfolgreich dafür eingesetzt, „auch an die kleineren Projekte im ländlichen Raum zu denken.“ So waren in den letzten Jahren Denkmalschutzaktivitäten am Schloss Hohenmühringen bei Horb, zweimal im Baiersbronner Ortsteil Buhlbach im Zusammenhang mit der ehemaligen Glashütte und am alten Bahnhof in Bad Wildbad auf Betreiben des Politikers in die Förderung gelangt.
Wegen der Erkundung von Projekten mit Förderbedarf hat Hans-Joachim Fuchtel den jetzigen Alpirsbacher Bürgermeister Michael Pfaff bereits zweimal während dessen Amtszeit aufgesucht. 

fubreitenwies 

Schon zweimal hat der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (Mitte) den Alpirsbacher Bürgermeister Michael Pfaff (rechts) während dessen Amtszeit aufgesucht, um sich nach Projekten mit Förderbedarf zu erkundigen, begleitet von der CDU-Vorsitzenden Maria Klink. Links im Bild: Stadtbaumeister Bernd Hettich.

[Druckversion]