18.04.2019

Leuchtturmprojekte gesucht

Mobilität: Fuchtel auf Suche nach zündenden Ideen im Nordschwarzwald / Informationen im Abgeordnetenbüro / Bewerbung bis 19. Mai

Calw / Freudenstadt: Bewerber für den Deutschen Mobilitätspreis sucht der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel in seinem Wahlkreis Calw/Freudenstadt.  

Dabei geht es in erster Linie um Mobilitätslösungen, die Lebenswelten verbinden und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. „Gesucht sind Leuchtturmprojekte, die zu mehr Lebensqualität beitragen und so gleichwertige Lebensverhältnisse fördern“, betont der Parlamentarische Staatssekretär, „dabei könnten zum Beispiel digitale Innovationen eine wichtige Rolle spielen.“

Der Mobilitätspreis, der von „Deutschland – Land der Ideen“ und vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ausgeschrieben wurde, steht unter dem Motto „Intelligent unterwegs: Menschen bewegen – Lebensräume verbinden“. Die zehn besten Ideen werden von einer Expertenjury prämiert. Ob Stau- und Lärmvermeidung in den Metropolen, die intelligente Verbindung zwischen Stadt und Land oder der Ausbau von Mobilitätsangeboten für ältere Menschen: Bis zum 19. Mai können sich die Ideengeber für innovative Projekte bewerben.

Der Wettbewerb ist vor allem für Unternehmen, Start-ups, Städte und Gemeinden, Universitäten, Forschungsinstitutionen und weitere Organisationen mit Sitz in Deutschland gedacht.  Informationen zum Wettbewerb gibt es in Fuchtels Abgeordnetenbüro unter Telefon 030/22779077 oder per E-Mail:hans-joachim.fuchtel@bundestag.de.

[Druckversion]