24.04.2019

Staatssekretär überrascht jungen Meister

Gratulation: Fuchtel besucht Tobias Kraft an seinem Geburtstag / Meisterbrief mit 19 Jahren / Familienbetrieb in dritter Generation

Höfen. Mit 19 Jahren machte Tobias Kraft aus Höfen im Herbst erfolgreich seinen Meister im Maler- und Lackierer-Handwerk. Jetzt bekam er an seinem 20. Geburtstag überraschenden Besuch vom Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, der ihm zu dieser besonderen Leistung gratulierte.

Auf die Idee zu dem spontanen Besuch hatte Bürgermeister Heiko Stieringer den hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten gebracht, als sich die beiden Politiker im Rathaus zu einem Arbeitsgespräch trafen. „Auch ich bin stolz darauf, einen so jungen Malermeister in meiner Gemeinde zu haben“, betonte der Rathauschef, der dem 20-jährigen ebenfalls schon seine Glückwünsche ausgesprochen hat. 

Der Malerbetrieb Kraft besteht nun in der dritten Generation. Schon der Vater des jungen Meisters, Thomas Kraft, erlangte nach dem frühen Tod seines Vaters mit viel Ausdauer und Ausnahmegenehmigungen im Alter von 21 Jahren den Meisterbrief. Er entwickelte den Betrieb über Jahrzehnte erfolgreich weiter.

Der Bestand des Familienunternehmens ist auch in der dritten Generation gesichert: Bruder Markus brachte es mit 25 Jahren zum Meister, jetzt zog sein jüngerer Bruder mit gerade mal 19 Jahren nach. „Ich arbeite gerne und engagiere mich auch gerne“, sagt Tobias Kraft, „deswegen habe ich nach der Lehre sofort weitergemacht und den Meister geschafft.“

Der Abgeordnete Hans-Joachim Fuchtel hatte in der Zeitung davon gelesen. Er nahm deshalb jetzt die Gelegenheit, um dem jugendlichen Meister persönlich zu seinem Erfolg zu gratulieren: „Das ist ein Beispiel dafür, was unsere Jugend zu leisten vermag und wie durchlässig unser Bildungssystem, das auch für Chancengleichheit steht, zwischenzeitlich geworden ist“, sagt der Staatssekretär, „wer etwas leistet, kann vorankommen.“ Weiter wies Fuchtel darauf hin, dass ein Meisterbrief auch den Weg in ein Studium eröffnen könne. Daher sei es gut, wenn jeder junge Mensch informiert sei, dass es verschiedene Wege gebe und erfolgversprechende Alternativen zum Abitur.

24.04.2019: fukraft.jpg

Glückwünsche vom Staatssekretär für den jungen Meister in Höfen (von links): Bruder Markus Kraft, Seniorchefin Marianne Kraft, Bundestagsabgeordneter Hans-Joachim Fuchtel sowie die Eltern Thomas und Angela Kraft. (Foto: Büro Hans-Joachim Fuchtel, MdB)

[Druckversion]