09.05.2019

Politik liefert Steilvorlage für Investition

Kommunalpolitik: Staatssekretär Fuchtel beim Vor-Ort-Besuch / Gespräch mit Bürgermeister und CDU-Mitgliedern

Bad Teinach-Zavelstein (k-w). In Bad Teinach-Zavelstein ist einiges in Bewegung. Der Stadt kommt vor allem zugute, dass sie seit 2014 schuldenfrei und in der Lage ist, kräftig in ihre Infrastruktur zu investieren. Das erfuhr der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel im Rahmen seiner regelmäßigen Besuche in der Schwarzwald-Kommune.  

Gemeinsam mit CDU-Vertreterinnen und Vertretern suchte der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Calw/Freudenstadt Bürgermeister Markus Wendel im Rathaus auf. Der lobte ausdrücklich den Bund, der es jetzt möglich mache, in den Ausbau der Breitbandversorgung einzusteigen. Auch Bad Teinach profitiert von der Übernahme der Planungskosten in Höhe von 50.000 Euro. „Die Politik hat uns die Steilvorlage geliefert, damit wir 1,1 Millionen Euro in unserem Stadtgebiet für schnelles Internet ausgeben können“, betonte Wendel.

„Im Juni geht’s los“, versprach der Rathauschef, vorab soll es noch eine Informationsveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger geben. „Wir starten dort, wo die Versorgung bislang am schlechtesten ist, nämlich in unseren Ortsteilen Emberg und Schmieh“, gibt Wendel die Richtung vor.

Aber auch in anderer Hinsicht werde 2019 eine „deutliche Investitionsphase“ für die Stadt beginnen. Deshalb werde der Haushalt der Kommune in diesem Jahr mit 13,2 Millionen Euro der größte in der Geschichte von Bad Teinach-Zavelstein sein. So sollen 17 neue Bauplätze entstehen. Für junge Familien sei in diesem Zusammenhang interessant, dass 100.000 Euro in den Kindergarten investiert werden, um eine neue Kleinkindgruppe einzurichten.

Bei dieser Gelegenheit durfte Karl-Heinz Schaible vom gleichnamigen Holzbau-Unternehmen ein dickes Lob für die Arbeit seines Teams beim Umbau des Bad Teinacher Rathauses entgegennehmen. „Überhaupt waren wir mit den Handwerkern hochzufrieden“, betonte der Bürgermeister im Beisein von Ricarda Becker aus Calw und Andreas Blaurock aus Neubulach. „Durch die Investition über 1,5 Millionen Euro konnten wir das Haus für die Zukunft ausrichten“, führte er seinen Gästen die gelungene Sanierung vor Augen. Vor allem auch die Tourist-Info habe durch die Arbeiten gewonnen.

Der Parlamentarische Staatssekretär und seine Begleiter zeigten sich beeindruckt von der Investitionsbereitschaft der Kommune, die bereits erste Früchte zeige. Hans-Joachim Fuchtel: „Das nenne ich mir ein engagiertes Team.“ Er persönlich werde parallel zu den Investitionen der Kommunen in die Breitbandversorgung daran weiterarbeiten, dass der Nordschwarzwald funklochfrei werde.

09.05.2019: fuwendel.jpg

Informierten sich vor Ort über die Investitionen in Bad Teinach-Zavelstein (von links): Andreas Blaurock, Bürgermeister Markus Wendel, der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, Ricarda Becker und Karl-Heinz Schaible. (Foto: Klein-Wiele)

[Druckversion]