09.08.2019

Fuchtel im Interview mit Gastro-Legende

Video-Produktion: Der Staatssekretär stellt sich den Fragen von ARD-Koch Otto Koch / Ernährung und Dorfgastronomie als Themen

Bad Teinach / Freudenstadt (k-w). Video-Interview mit Otto Koch: Im Hotel Therme Bad Teinach stellte sich der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel den Fragen der Gastro-Legende. Der erfahrene Fernsehkoch ist aus der Sendung ARD-Buffet bekannt. Das Interview gehört zur Kampagne „Gesünder kochen – Gesünder leben“.

Für den Wettbewerb selbst, an dem sich Profi- und auch Hobbyköche aus ganz Deutschland beteiligen, gibt der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel am Montag, 19. August, im Hotel Süllberg in Hamburg-Blankenese den Startschuss. Als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ergreift Fuchtel vor allem für die Jüngsten das Wort: „Das Bewusstsein für gesunde Ernährung muss schon im Elternhaus geschaffen werden, aber auch das Kita- und Lehrpersonal gilt es zu sensibilisieren“, sagt Fuchtel im Rahmen des Interviews, das zum Start der Kampagne auf dem Online-Portal der Initiative unter „dne24.de“ veröffentlicht wird. Für die Videoproduktion zeichnen Christian Berges aus München und Initiator Michael Wiesensee verantwortlich.

Als Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Ernährung sei vor zwei Jahren seitens des BMEL das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) gegründet worden. Gute Erfahrungen mache man aktuell außerdem mit dem Ernährungsführerschein für Grundschüler, so der Staatssekretär.

Ein Themenkomplex im Interview mit Otto Koch dreht sich auch um das Sterben der Traditionsgastronomie im ländlichen Raum, dem sich Fuchtel schon seit mehreren Jahren widmet. „Das Wirtshaussterben macht mir große Sorgen“, so Fuchtel, „gerade die alten Gasthäuser haben über Jahrhunderte das Leben in den Dörfern geprägt. Unsere Gesellschaft braucht auch heute Orte, wo man sich austauschen kann. Sicher muss man dabei das herkömmliche Wirtshaus oftmals neu denken, von der Betriebsform über das Angebot bis hin zur wieder bereiteren Funktionalität und Nutzung sozialer Medien. Traditionsgasthäuser bieten auf jeden Fall auch die Chance zur regionalen Vielfalt.

Gleichwohl gebe es heute noch Gastronomen, darunter vor allem aus der jüngeren Generation, die die Dorfgastronomie wieder fantasievoll mit Leben erfüllten, um die Betriebe nachhaltig am Leben zu erhalten. Der Parlamentarische Staatssekretär schlug vor, auch die Hobbyköche einzubeziehen: „Dazu gibt es mehr Initiativen als man denkt.“ Damit wäre auch das ehrenamtliche Element einbezogen. Das Ganze gewinne auch vor dem Hintergrund von Bestrebungen zu mehr gleichwertigen Lebensbedingungen neues Gewicht. Denn „der ländliche Raum stärkt sich nicht von selbst.“

09.08.2019: fukoch.jpg

Den Fragen der Gastro-Legende Otto Koch stellt sich im Video-Interview der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (links). (Foto: Klein-Wiele)

[Druckversion]